11 Juni 2014

Gruseliges La Ferme aux crocodiles und Licht in den Grotten von Saint-Marcel

Was war das vorgestern für ein Gewitter!
Vormittags gab es heftige Schauer mit Hagel und zwischendurch regnete es immer wieder ordentlich. Später am Abend kam das richtige Gewitter. Gegen 23 Uhr schrieb ich über WhatsApp:
"Das Wasser hält sich bei uns momentan noch in Grenzen. Aber es blitzt unaufhörlich. Taghell wird es. Ein paar Blitze sind so grell, von denen habe ich Minuten später noch den Schatten vor meinem Augen. Vorhin hat es soooo laut gedonnert! Das muß direkt über uns gewesen sein.

Was für ein Schauspiel.

Im Garten ist alles soweit gesichert. Die Rolläden an der Balkotür bleiben heute Nacht allerdings oben. Falls der Strom ausfällt... und das Portomonee von meinem Broemmel habe ich in meine Handtasche gesteckt.
Griffbereit!

Ich glaube ich schlafe heute mit BH und angezogenen Schuhen."

Zum Glück ist bei uns nichts weiter passiert. Ein Ort weiter dagegen sah es schrecklich aus. Wie ist es bei euch gewesen?


Und weil es momentan wieder regnet, jedoch nur ganz leicht, zeige ich euch was wir in der Provence bei schlechtem Wetter unternommen haben. Einen Tag hatten wir Regen und uns entschlossen nach Pierrelatte zu fahren um "La Ferme aux crocodiles" zu besuchen.

Das ist eine große Farm mit über 300 Krokodilen.
Kurz hinter dem Einlass sahen wir ein paar der eher kleineren Verwandten hinter Glas. Danach erreichten wir einen großen, überdachten Bereich mit vielen künstlich angelegten Inseln und natürlich jede Menge Wasser.

Exitische Blüten, künstliche Wasserfälle und tropische Wärme
in den Hallen der "Ferme aux crocodiles"

Als erstes fielen uns die exotischen Pflanzen, Blumen und ein Wasserfall auf.
Dann sahen wir direkt die ersten Krokodile.

Auf Brücken stehend konnten wir die ersten Krokodile betrachten

Auf den Insel lagen sie dann überall rum. Ich finde es ja faszinierend, wie diese Tiere dort liegen und sich nicht bewegen. Gar nicht! Es hätten auch täuschend echte Attrappen sein können.

Eine Attrappe?

Diese hier habe ich eine ganze Zeitlang fotografiert und während ich gerade über meine Attrappentheorie nachdachte, hob der Vordere von den Dreien den Kopf in meine Richtung und ... -Er starrte mich an! Für einen Moment war ich mir nicht sicher "Der will mich fressen!" ...drehte zum Glück ab und verschwand ins Wasser.
Puuhh!

Doch keine Attrappe. Er hebt den Kopf und starrt mich an!
Zum Glück geht er ins Wasser.

Aber es gab noch andere "Kollegen" ...


Und! Entgegen der Meinung meines Broemmels bin ich fest (!!) davon überzeugt, dass Krokodile springen können. Jawohl!

Mein Broemmel hat mich jedes Mal ausgelacht, sobald ich zusammengezuckt bin, wenn sich Eines von ihnen bewegte. Was ich denn nur hätte, grinste er dabei überlegen und wollte mir kein Wort glauben. Ich erklärte ihm vergeblich, dass die Krokodile von Gegenüber ganz bestimmt bis zu mir springen können. Man muss sich vorstellen, die Insel liegt auf genau derselben Höhe wie meine Aussichtsbrücke. Sie ist lediglich durch einen kleinen Wassergraben getrennt. Ist doch nix, oder? Er glaubte mir trotzdem nicht und genauso wenig sah er den fresshungrigen-Naddel-als-Leckerei-gierigen-Blick der vielen Monster.

Manches war mir einfach zu gruselig, ich bin halt auch mal Schisshase.
Und Krokodile fressen Hasen....

Ich geb's ja zu. Manchmal kann ich ein kleiner Schisser sein. OK. Vielleicht ist es eeetwas übertrieben von mir vor Panik gleich ins gegenüberliegende Gehege zu flüchten, aber Respekt habe ich schon.

Diese Vögel waren der süße "Touristenstar"

Zum Glück gibt es auch weniger gefährliche Tiere, wie Vögel, Echsen ...


Letzlich auch ein Krokodil...

und Schildkröten. Sehr langsame und somit ungefährliche Tiere :-)

Viele Pflanzen, die bei uns im Zimmer wachsen,
aber auch komische Bäume mit Stacheln (2. Bild von oben, rechts)

Es gibt zudem eine Aufzuchtstation, drei nachgebaute afrikanische Häuser, und einen Außenbereich. Letzterer zog bei dem Wetter allerdings keine Besucher an und ich glaube deswegen wurden die Krokodile an diesem Tag erst gar nicht rausgelassen.

Überall starrten diese unbeweglichen Augen hervor

Mein Fazit: Ich finde es ist ein Ausflugsziel, welches mal ein Besuch wert sein kann, aber nicht muss. Einerseits ist es mit 15,- € pro Erwachsenem nicht gerade günstig und andererseits (ich sag mal so lapidar) siehst du "nur Krokodile". Ich meine, wir haben uns viel Zeit gelassen, doch nach 2 1/2 Stunden waren wir mehr als locker durch.

Ich glaube, das Maul frisst nur Kleinvieh.

Und draußen regnete es immer noch!
Deswegen sind wir weiter gefahren zu den Grotten von Saint-Marcel.

Ich finde Grotten haben eine eigene Faszination. Während wir durch die Labyrinthe unterhalb des Ardecheflusses liefen, überlegte ich mir ob und wie vor hunderten von Jahren in diesen Höhlen Menschen lebten. 

Ausserdem, als Fan von Stargate, entdeckte ich eine tolle Filmkulisse und sah schon die Unas um die Ecke stürmen ;-)

Zu der Zeit konnten wir nur noch an einem französischen Rundgang teilnehmen. Was ich grundsätzlich nicht schlimm fand, denn der Flyer erklärte bereits das Wichtigste. Während der Tour bekam ich zudem mit, dass die Touristenführerin auch Deutsch konnte. Dennoch traute ich mich nicht nach dem SG1-Kommando von Stargate zu fragen ;-)

Ein Highlight dieser Grotte sind die Sinterbecken, die noch mit Wasser gefüllt sind. Sie sind mit Unterwasserlampen ausgestattet und leuchten sehr schön in den unterirdischen Tiefen. 

Unterwasserlampen lassen die Sinterbecken in verschiedenen Farben leuchten.
Auf dem Rückweg der Tour unbedingt auf der richtige Seite laufen!!

Auf dem Rückweg der Besichtigung wäre es allerdings doch ein klein wenig von Vorteil gewesen Französich zu verstehen. Auf dem schmalen Pfad nach Oben stoppte plötzlich die ganze Gruppe neben diesen Becken. Da mein Broemmel und ich nicht verstanden was die Touristenführerin sagte, blieb ich in zweiter Reihe stehen. Ziemlich doof, denn als recht kleiner Mensch sah ich deswegen schlecht wie die Becken in verschiedenen Farben leuchteten. Immer im Wechsel zu den Klängen der Musik, die irgendwo aus Lautsprechern ertönte.

Haja, was soll's. 
Denn sehr gut gemacht war vohrher eine andere Musik- und Lichtshow, ebenfalls mit vielen tollen Effekten. Von denen kann ich jedoch keine Fotos zeigen, da wir das gefilmt haben. Toll fand ich, dass durch die Lichtshow die vielen Gebilde der Grotte immer wieder anders wirkten. Mit ein bisschen Phantasie konnte ich mal Gesichter erkennen oder mal ganze Gestalten wahrnehmen.

Seht ihr im linken Bild den "roten Superman" ?

Am Ende dieser Show schwebte sogar eine Gestalt von einer Seite zu anderen und aus unserer Gruppe rief eine Französin laut "Superman!". Hinterher waren deswegen die kleinen Kinder hinterher ganz wild auf ihn.

Der letzte große Saal beinhaltet ein Gebilde, das auch ohne Licht, aber immer mit der nötigen Phantasie aussieht wie der Nikolaus.

Unter riesigen Decken ragen die urigsten Gestalten hervor.
Unter ihnen sogar der Nikolaus ;-)

Am Ende gefiel mir die Besichtigung der Grotte sehr gut. Mit den Showeinlagen und Lichteffekten finde ich den Preis von 9,- € pro Erwachsenen aktzeptabel und für Kinder und Erwachsene faszinierend.Allerdings ist festes Schuhwerk Pflicht, denn es geht nicht nur tief und weit die Labyrinthe entlang, sondern es ist teilweise rutschig. Eine Jacke ist ebenfalls vorteilhaft, da die Temperatur in der Grotte auch im Sommer nur ca. 14° Grad beträgt.

Das war der Ausflugtipp für einen Tag mit Regen. Ich hoffe es hat euch gefallen.
Bei uns lässt der Regen mittlerweile nach und allmählich kommt die Sonne wieder hervor. Also wünsche ich euch noch einen schönen Nachmittag!

au revoir !
♥ Eure Naddel ♥


Hier folgt nun die Übersicht aller Berichte. Nach und nach werde ich überall die Links hinterlegen, sobald ich einen neuen Artikel online stelle.
Viel Spass beim stöbern !! ;-)


8 Tagesausflüge und 13 Ziele im Urlaub an der Ardèche:
  1. Die Brücke in Saint-Martin-d’Ardèche, mittelalterliches Aiguèze und L'atelier de Nia
  2. Baguette vom Markt aus Bagnols-sur-Cèze und Picknick bei den Sautadet Cascades
  3. Idyllisches Goudargues und beruhigende Aussichten in La Roque-sur-Cèze
  4. Trödel- und Antiquitätmarkt und das Côté Patine in Barjac
  5. Die Rhône und Torkunst in Pont-Saint-Esprit
  6. Gruseliges La Ferme aux crocodiles und Licht in den Grotten von Saint-Marcel
    (dieser Artikel)
  7. Kanuten am Pont d’Arc und auf den Balkonen über den Gorges de l’Ardèche
  8. Ohne Theater in Orange und Duftendes von Côté Fontaine 

Unsere Unterkunft:

Kommentare:

  1. Kreisch ....... bei Reptilien jeglicher Art (auch wenn sie sich nicht bewegen) läuft es
    mir eiskalt den Rücken runter. ich habe panische Angst vor diesen Dingern und gucke sie mir noch
    nicht mal im Zoo an.
    Aber dennoch traumhaft schöne Bilder.
    Ganz liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hey Du Liebe,

    wenn ich mir diese Gesellen so anschaue, dann hätte so eine Pedikürendame wahrlich ihre Freude an ihnen. Mann, da könnte man Tonnen von Nagellack auftragen.
    Spaß beiseite - Deine Bilder sind sehr beeindruckend (auch von Superman) und es scheint eine tolle Anlage zu sein. Auch die Grotte ist der Hammer.
    Du hast mich auch zum Lachen gebracht - ich habe noch nie darüber nachgedacht mit BH und Schuhen ins Bett zu gehen, weil es ein Unwetter gibt.
    Aber es wäre eine Überlegung mal wert - grins.
    Bei uns hier in Süddeutschland ging diese Front nicht direkt drüber. Es soll heute angeblich noch mal Gewittern, doch gestern ging es. Ich hab bei offener Balkontür geschlafen und kein Regentröpfchen hat mich erwischt.

    Ich wünsche Dir noch eine schöne, nicht so heiße Woche ohne viel Tamtam von oben

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Naddel,
    ja dieses blöde Gewitter!
    War bei uns auch ganz schön heftig,
    aber bei manch einem viel schlimmer!
    Oh cool Krokdile würde ich auch gerne
    mal live sehen!!!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Naddel,
    nun muss ich ja mal doof fragen...warum der BH? Schuhe verstehe ich durchaus, aber ein BH? Du hast doch gewiss dann auch Shirt und Jogginghose an, oder???
    Zum Glück seid Ihr ja verschont geblieben, vorm Gewitter sowie den Krokos...die ich allerdings sehr mag.
    Aber Du hast sie bestimmt zu intensiv mit Deinen Augen angesehen, das mögen sie ja gar nicht....
    ☺☺☺
    Und den Nikolaus erkenne ich direkt. Er hat ein tolles Profil, wahnsinn, was die Natur so alles erschafft.
    Nun hab einen schönen Abend, hier scheint immer noch die Sonne und ich gehe gleich joggen....
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls mein Haus vom Blitz getroffen wird und abfackelt habe ich zumindest Unterwäsche an und bei mir. Und andererseits laufe ich ungern ohne rum,falls ich das Haus verlassen muss.
      Sonst fühle ich mich nicht angezogen :-)

      Löschen
  5. Liebe Naddel,
    wir sind hier zum Glück auch vor dem schlimmen Unwetter verschont geblieben.
    Extrem,was die Natur so anrichten kann...
    Die Farm ist bestimmt absolut sehenswert,obwohl Krokodile ja auch nicht zu meinen Favoriten gehören...
    Die Höhle erinnerte mich gleich an die Cuevas del Drach auf Mallorca.Find ich absolut genial.
    Hab noch einen schönen Abend!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Naddel!
    Hier hatten wir auch nur etwas Regen, und zum Glück keinen Sturm!
    Deine Bilder sehen wieder toll aus und machen List auf Urlaub und mehr! Ihr habt in Eurem Urlaub ganz schön was erlebt. Auf so einer Krokodilfarm bin ich auch schon gewesen. Es ist schon interessant diese Tiere mal von relativ nahem und in echt zu sehen. Aber das ist kein Ausflug für einen ganzen Tag, da stimme ich Dir zu.
    Viele Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Naddel,

    das Wetter muss ja schlimm gewesen sein bei euch. Bei uns hat es fast gar nicht geregnet.
    Diese Grotte ist ja der Knaller, das hätte mir auch gefallen - wunderschön!
    Einzig die Reptilien. Iiiiiiihhhhh. Wenn wir mit den Kindern in der Tierpark gehen und sie dann ins Schlangen- (noch schlimmer) oder Reptilienhaus wollen, muss mein Mann ran. Ich warte auf jeden Fall draußen! Ich hoffe das Wetter hat sich inzwischen wieder beruhigt und du hast einen schönen Abend.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Naddel,
    na, bei den Krokodilen hätte ich auch so meine Bedenken und würde ihnen mit gebührendem Respekt begegnen.
    Mich erinnert diese Höhle ebenfalls an die Höhle auf Mallorca. Ich war damals fasziniert von der Lichtshow und der klassischen Musik mit der das Ganze unterlegt war. Du hast recht, mit der nötigen Fantasie kann man so manche Statur erkennen.
    Ein sehr schöner Post! Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Naddel,
    oh oh, so viele Krokodile...auweia, da hätte ich aber doch ...naja. Ein bißchen Angst!
    Und diese Höhlen sind ganz bestimmt sehenswert. Da sieht man wieder, wozu die Natur fähig ist! Wie übrigens bei den Krokodilen auch...
    Die wird es auch noch in tausend Jahren geben und sie werden immer so aussehen...
    irre!
    lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. gute nacht

    gruss

    drache st auch nicht jedermann´s geschmack

    kuss

    pp

    AntwortenLöschen
  11. ps sol ps sein

    drummm gibt es krokodils traennen

    und tchüss

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Naddel,

    Oha, Krokodile sind auch nicht meine besten Freunde. Die Grotte ist sicher ein Erlebnis....

    LG Jeannette

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Naddel,
    ein Unwetter gab es bei uns bis jetzt nicht, allerdings herrscht seit Pfingstsamstag eine brütende Hitze,dass man nachts kaum schlafen kann.
    Und nun zu deinen Bildern, die sind ja "super-mega-schön" !!! Ich bin ja ein großer Fan von Fotokollagen und die sind dir hier ganz klasse gelungen, die Krokodile zusammen mit den exotischen Pflanzen...und die Höhlenausschnitte - muss die Bilder gleich nochmal anschauen.
    Vielen Dank für diesen superschönen Post!

    Wünsche dir eine schöne Woche
    und ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Naddel,
    wir hatten mit dem Unwetter Glück. Wir haben nur
    ein Gewitter abbekommen, aber nicht so schlimm,
    nur Regen und Wind, aber kein Sturm.
    Deine Bilder sind super, ich finds auch immer lustig,
    wenn die Krokodile so total ruhig liegen und zwar
    ewig und dann schwupp.... eigentlich weiß ich das auch
    und trotzdem erschreck ich mich immer total :-)))
    Tolle Bilder von der Grotte - wow - wirklich sehr
    beeindruckend.
    glg Christiane

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Naddel,
    so jetzt bin ich auch noch bei deinem "Regenpost" gelandet ;o)) Also bei uns in der Wiener Gegend war dei letzten Tage regenmäßig noch gar nix los, einfach nur 35 Grad und - abgesehen von heute - stehende Luft. Heute gab's etwas Wind bei 30 Grad, das fand ich dann schon richtig fein. Aber zurück zu den Krokos und Grotten: Beides begegnet uns in unseren Urlauben auch immer wieder - Krokodile zuletzt in Indien auf einem schönen See - http://rostrose.blogspot.co.at/2014/01/sudindien-5-kapitel-mysore-teil-3.html - die lagen da auch so attrappenmäßig rum, aber wenn sie wollten, konnten sie ganz schön flott ins Wasser schlüpfen. Und JA, ich habe Krokos springen sehen. Zwar nicht in der Natur, aber im Fernsehen - die schnellen unerwartet aus dem Wasser und holen sich eine ganze Antilope vom Ufer. En bisserl schissen schadet also nicht ;o))
    Auf Jamaica (2011) haben wir ebenfalls Krokos gesehen - und zwar im Black River. Und dort waren wir auch (wenn ich mich richtig erinnere) zum bisher letzten Mal in einer Höhle (namens Green Grotto); fand ich auch sehr interessant. Es ist schon faszinierend, welche Formationen die Natur im Lauf der Jahre, Jahrhunderte, Jahrtausende aus Steinen schafft... Foto gibt's da in meinem Blog nur eines - in diesem Beitrag: http://rostrose.blogspot.co.at/2011/08/back-again.html, denn damals hab ich aus Zeitgründen keinen Reisebericht geschafft (da gibt's dann nur noch dieses fortsetzende und manches "auflösende" Posting, falls es dich interessiert: http://rostrose.blogspot.co.at/2011/08/madagaskar-kuba-bali-malediven.html )
    Hat mir jedenfalls wieder Spaß gemacht, mit dir mitzureisen!
    Ganz herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Die Bilder aus' m Fernsehen kenne ich auch. Schwupps ne Antilope!
      ...oder ne Naddel halt ;-)

      Löschen
  16. liebe Naddel, bin etas im Verzug wegen Reise, aber ich hab bisschen nachgelsen,.. toll euer Treffen und mal wieder so schöne Bilder... herrlich, dieses Ambiente.
    Und du lernst so langsam alle Blogger kennen, finde ich cool! die Ferme kenne ich leider gar nicht aber sieht ja voll gut aus, die Krokodile sind klasse.eigentlich fürchte ich mich vor ihnen aber sie sind eben so urzeitlich und irgendwie faszinierend, wie sie so liegen und plötzlich,.. happs machen.
    stark.
    Sei ganz lieb gegrüßt, herzlichst, cornelia

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Nadine,

    die beiden Ausflüge wären auch ganz nach meinem Geschmack gewesen - sowas gucke ich mir immer wieder gerne an und bin total fasziniert von solchen Höhlen.
    Auch die Krokodile und die exotischen Pflanzen hätte ich mir gerne angesehen, aber durch deine, wieder mal, tollen Fotos hast Du uns ja ein Stück mitgenommen auf deinen Ausflug. ;-)

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  18. gewitter hatten wir zum glück nicht so arg. dein ausflug sah aber wunderschön aus. das krokodil hat mich sehr fasziniert.

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Naddel,

    die Höhle klingt ja traumhaft! Das Licht- und Farbenspiel war bestimmt beeindruckend. Und die Krokodile wirken in deiner Erzählung dezent furchterregend :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Naddel,

    wow, das sind wirklich ganz tolle Bilder von Eurem Gruselausflug. Herrlich furchterregend sehen diese Genossen ja schon aus. Ich danke Dir für Deinen Hinweis mit der Mediathek, wie gut dass es das gibt, denn ich gehöre einfach zu den Vergesslichen aber nach wie vor bin ich sehr begeistert von Deinen Posts von Eurem Urlaub dort.♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. Na liebe Nadine,
    ich glaube mit so einem Blick, quasie " schau mir in die Augen Kleines " hätte ich auch mehr als Respekt vor den zierlichen Tierchen gehabt. Sie sehen ja wirklich nicht zum kuscheln aus *gg*
    Euer Höhlenbesuch scheint ja wirklich recht lustig gewesen zu sein, logo, wenn da noch ein "Supermann" durchs Geleände fliegt *hihi*
    liebe Superfrau, weiter gehts .......

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...