31 Juli 2014

12tel Blick(g) im Juli

Hallöchen ☺
Wusstet ihr, dass ihr die Besten seid!?
Doch, doch...

Mensch, habe ich mich letztes Mal gegrämt, war frustiert und habe es sogar bereut, diese Serie gestartet zu haben. Es ist nämlich gar nicht so leicht Rück- oder Fehlschläge anzuzeigen. So eine Story verlangt doch nach einem Happy End. Wir wollen Erfolgsgeschichten: vom dicken Kind zum schlanken Topmodel, vom häßlichen Entlein zum wunderschönen Schwan, vom Außenseiter zum Trendsetter, vom Aschenputtel zur Prinzessin.

Unser ganzes Leben lang lernen wir, dass wir alles erreichen können. Wir müssen einfach daran glauben, uns es nur feste genug wünschen und obendrein unser Bestes geben. Das tun wir, indem wir hart mit uns selbst sind, erbarmunglos an unserem Vorhaben festhalten sowie rigoros unseren Plan verfolgen.


Doch was passiert wenn es mal nicht wie beabsichtigt läuft? Wenn es nicht klappt und wir versagen...? Beim ersten Mal ist es vielleicht ein Ausrutscher. Darum werden wir hartnäckiger und greifen zu drastischeren Mittel. Wir sagen uns, dass wir lediglich konsequenter sein müssen, kurzum streichen wir kategorisch alles was uns fehlerhaft erscheint.

Dennoch klappt es nicht. Was jetzt? Wir gestehen uns ein, dass wir gescheitert sind. Wir geben die Niederlage zu, betrachten uns als Niete, Versager und fühlen uns unfähig Ziele zu erreichen.

Womöglich fragt ihr euch was ich eigentlich sagen will. Ja, ich habe das alles ziemlich allgemein geschrieben. Worauf ich hinaus will ist, dass wir stark darauf gepolt sind häufig in Extremen zu denken. So gibt in der Regel entweder Sieg oder Niederlage, Schwarz oder Weiß, Ja oder Nein, Oben oder Unten, Entweder oder Oder.

Was wäre wenn Aschenputtel zuviel Sekt getrunken und Mitternacht durchgefeiert hätte? Sie wäre völlig betrunken in die falsche Kutsche gestiegen und am nächsten Morgen im Bett des Kutschers aufgewacht. Ein gewöhnlicher Bursche mit gewöhnlicher Arbeit, in den sie sich tatsächlich verliebt und ihn heiratet. Sie führt bestimmt ein glücklicheres Leben, als daheim bei ihrer Stiefmutter. Jedoch ohne Glanz und königlichem Glitzer. Würden wir unseren Kindern diese Geschichte vor dem Einschlafen vorlesen? Vermutlich nicht. Die Gebrüder Grimm hätten sie ja nicht einmal in ihre Märchensammlung aufgenommen.

Überall wo wir mit Messlatten im Leben rumlaufen erzeugen wir Gewinner und Verlierer. Es gibt keinen Platz für zweite oder dritte, gar vierte Sieger. Ich sage "Scheiß was auf das Siegertreppchen!". Freilich nehmen wir an uns selbst Maß. Im Vergleich zu Anderen allerdings viel öfter und zugleich setzen wir den Maßstab bei uns viel erbarmungloser an. Nicht erreichte Maßstäbe sowie rigorose und sture Zielvorgaben führen dazu, dass ein Nicht-Erreichen automatisch zur Niederlage führt. Dann bin ich zwangsläufig ein Verlierer, ergo muss ich mich schlecht fühlen. Wie bekloppt ist das denn? Ja, vom Ziel abzuweichen ist nicht einmal eine Option. Völlig ausgeschlossen.

 
Wirklich?
Mir ist das mit meiner Abnehmerei passiert. Dabei weiß ich es im Grunde besser. Ganz bewusst habe ich ein Kilo pro Monat als Ziel gewählt. Weil ich genau diesen Stress nicht wollte und eine Extrem-Diät jedes Mal dazu führt, dass ich am Ende (oder früher) absolut keine Lust mehr habe. Die kleinen Schritte sollen mir helfen eben nicht durch das Schwarz-Weiß Raster zu fallen. Es gibt genug Graustufen auf denen man sich bewegen kann und sogar verweilen, wenn es einem dort gefällt.

Und bin ich nicht aus diesen und ähnlichen Gründen selbstbewusst im Januar angefangen darüber zu schreiben? Ja bin ich. Doch ich hatte es tatsächlich vergessen. Ganz philosophisch und weise kommt jetzt der Spruch "Der Weg ist das Ziel". So kann ich nicht verlieren, da ich das Ziel mit jedem Schritt bereits erreiche.

Und weshalb genau seid ihr jetzt die Besten?
Weil ihr mich wieder daran erinnert habt!
Einerseits durch die vielen lieben Aufmunterungen. Ganz groß stand in ganz vielen Kommentaren "Mach dir kein Stress", "Solange du dich wohlfühlst" und "Bloß nicht quälen". Mädels das gilt für euch genauso! Denn andererseits habt ihr eure eigenen suuuuper Geschichten. "Ich bin doch nicht alleine auf der Welt *vordenKopfschlag* euch geht und ging es genauso!" Und was habt ihr denn bitte schön für tolle Erfolge vorzuweisen! All das hat mich wieder zuversichtlich gemacht. Ich danke euch.

Was hat mir also der letzte Monat auf der Waage gebracht?
Einer der häufigsten Anmerkungen war "Stell dich nicht jeden Tag auf die Waage". Okayyyyy.... Dazu muss ich sagen, dass ich das bestimmt schon seit 15 Jahren so mache. Eigentlich kann ich mich gut von dem Zahlenspiel meiner Waage distanzieren. Die Erfahrung damit ist mir sozusagen in Fleisch und Blut übergegangen. Doch wenn Bewährtes nicht mehr klappt, dann einfach mal was Neues probieren. Also wiege ich mich meistens nur noch 1 bis 2 mal die Woche. Funktioniert super!
Mein aktuelles Gewicht steht diesen Monat bei 80 KG. Vorne die 7 habe ich noch nicht geschafft, aber -nicht vergessen- ich bin ja wieder zuversichtlich!

Habt noch eine ganz wunderbare restliche Woche!
Liebe Grüße
Naddel

Nicht vergessen: Mehr 12tel Blicke hier.

Kommentare:

  1. Liebe Naddel,
    also auf den Bildern siehst Du super aus und
    wirklich auch richtig schlank. Also schmeiß die
    Waage weg und meine gleich mit. Hatte auch
    10 Kilo abgenommen und jetzt ist dieser doofe
    Schweinehund einfach nicht zu überwinden.
    Alles schmeckt so gut, überall Feste und grillen.
    Geh zwar fleißig 3 mal die Woche 10 km joggen,
    aber nix hilft!
    Aber egal, jetzt sind erst mal Ferien und Urlaub!
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deine liebe Post gestern! :-)))
    Weisst du, ich befinde mich auch gerade in einer Ernährungsumstellung! Allerdings sind es bei mir 5 kg, die ich versuche loszuwerden! Dann wäre ich auch zufrieden, glaube ich!
    Deine Bilder von dir heute finde ich toll!
    Liebste Grüsse und wir schaffen das!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nadine,

    das ist ja mal ein super toller Post! Das kann ich alles nur genau so unterschreiben - das was Du schreibst macht man sich viel zu selten bewußt. Danke das Du es mal auf den Punkt gebracht hast.
    Überleg doch mal mit welchem Gewicht Du gestartet bist und was Du schon alles geschafft hast... ein bißchen stillstand ist doch halb so wild solange Du nicht aufgibst.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Naddel,
    deine philosophischen und weisen Betrachtungen zum Thema "Scheiß was auf das Siegertreppchen!" gefallen mir sehr. Passen vielleicht auch irgendwie zu meiner aktuellen Blog-Geschichte von Anno-dazumal - weil bei mir eben manche Dinge runder laufen und sich besser anfühlen, seit ich den einen oder anderen Ehrgeiz vom Siegerpodest getreten habe. Und nun zu deinem Gewicht - ich glaube allmählich sowieso, dass du der Typ "schade um jedes Kilo" bist. Und dass deine Waage an einem falschen Platz steht (mit mehr Gravitation oder so) oder dass sie falsch geeicht ist, denn nach 80 kg siehst du echt nicht aus!
    Alles Liebe samt Wohlfühldrückerlis, Traude

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Naddel,
    Ideale sind wie Sterne. Man kann sie nicht erreichen, aber man kann sich an ihnen orientieren.
    (Carl Schurz)
    Also mach Dir nichts draus und fang an Dich so zu mögen, wie Du bist.
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Naddel,
    genau recht hast du!!!
    Ich weiß genau wovon du schreibst und kenne auch diese Hochs und Tiefs es zieht sich wie Kaugummi und manchmal ist es auch was mehr auf der Waage. Aber das wichtigste ist immer am Ball zu bleiben und nie aufgeben.
    Das ist mein Motto für dieses Jahr Durchhalten!!! Ich möchte bis Mitte September 10 kg geschafft haben da fehlen mir noch 2,8 kg und dann die näxhsten usw.
    also du bist nicht allein :)
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaub's immer noch nicht... 80 kg, wo sind die am Samstag bitte schön gewesen???? Hast du die zu Hause gelassen? Nächsten Monat steht vielleicht die 7 davor, und wenn nicht, ist auch nicht schlimm. Du bist und bleibst Naddel...
    Die mir bitte noch die Adresse für den Trostpreis schicken muss. Und ein Bild
    Vom erdbeerkuchen wäre auch klasse. Dann könnte ich das Rezept buchen. Liebe Grüße und gute Nacht, Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Ich verbeuge mich in aller Demut und Respekt vor diesen weisen Worten! Sehr schön geschrieben, Süße! Die 7 kommt eh wann sie will. Also loslassen und hast du nicht gesehen ist sie wahrscheinlich schon da ;)
    HAb ein schönes Wochenende
    Herzliche Grüße
    Dani (ja, ich weiß das meine Große aussieht wie ich, cool oder? freu. Die Kleine kommt dafür nach dem Papa ;)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Naddel,
    jetzt habe ich deine Bildchen zwei mal angeschaut, um zu sehen wo sich die 80 kg versteckt haben!? Sieht auf jeden Fall nach weniger aus... deinen Post finde ich wieder richtig klasse - ich mag einfach deinen Schreibstil !!! Ansonsten drück ich dir weiterhin die Daumen...man sollte sich ja auch noch wohlfühlen, dann kommt die 7 von ganz alleine...

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Naddel,
    Deine Worte haben mir sehr imponiert.
    Recht hast du, dir keinen Streß zu machen.Und wenn du dran bleibst und die 7 im Auge behälst, wird es auch klappen..früher oder eben ein bisschen später.
    und wenn es nicht klappt..sch... drauf. Gibt wichtigeres.
    lieb gedrückt
    Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nadine!
    Klar sind wir die Besten! Nein, im Ernst, ich finde Deinen Post bemerkenswert. Und eigentlich bringst Du es auf den Punkt. Warum wollen wir denn überhaupt abnehmen? Eigentlich doch nur weil uns von Klein auf immer und überall suggeriert wird, dass nur schlank richtig ist. Aber was ist mit allen die es auch anders mögen, und sich genauso wohl fühlen. Am Ende stellt sich doch eh nur die Frage, "was ist mir selbst wichtiger? Schlank sein um jeden Preis, oder auch mal ohne schlechtes Gewissen etwas genießen können und trotzdem (auch mit ein paar Pfunden zuviel) glücklich sein." Und nebenbei bemerkt finde ich Dich nicht zu dick. Deine Fotos sehen toll aus.
    Viele Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Nadine,
    ganz genau so und nicht anders ist es.
    Du wirst sehen, irgendwann, völlig unverhofft steht sie da die 7 und dann macht das Herzerl ein Sprung und wir auch *hihi*
    Aber bitte bleib mit der sieben vorne so wie mit der acht,nämlich *unverwechselbar klasse*
    gaaaanz <3liche Grüße von mir ;o)

    AntwortenLöschen
  13. liebe Naddel, deine Eingangszeilen sind ja wieder mal so klasse!
    Wie recht du hast!
    was soll das ewige Vergleichen und besser sein wollen als andere, der Sieger sein oder die Beste/Schönste/Reichste/ und bla bla bla...?
    dieses ewige.. schaut her wie toll ich bin, was ich alles kann und nebenher mache, wie schlank ich bin, wie erfolgreich und dergleichen mehr?
    Das ist so frauentypisch und so zerstörerisch!
    Manche Frauen brauchen wohl den ersten Platz auf dem Siegertreppchen, wenn sie sonst nichts haben.
    Und er wird auch heftig verteidigt, wehe es kommt Konkurrenz. uuuuuhh Grusel..alles schon erlebt..

    Du machst es gerade richtig, lass es sein, irgendwem irgendwas beweisen zu wollen, du bist du und basta.
    du siehst gut aus, und bist ne tolle Frau, mit Charisma und Witz!
    alles andere ist nebensächlich. Und du musst dich vor allem vor niemandem rechtfertigen.
    noch heute morgen dachte ich so, dass ich bald 54 werde, ein gutes Alter, denn ich muss niemandem mehr was beweisen, hab schon viel erreicht und muss mich niemandem mehr vorführen, ich weiß was ICH kann und mache, und muss damit auch nicht mehr hausieren gehen.
    Und so soll es bei dir auch sein.
    Ein Satz aus meiner Postkartensammlung:
    "Ich bin übrigens nicht perfekt und ich arbeite auch nicht daran!"
    In diesem Sinn einen ganz lieben Gruß und schönes WOende,♥ cornelia

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Naddel,
    das wird schon! Irgendwann wenn du gar nicht damit rechnest steht die 7 davor,du wirst ganz überrascht sein und dich total freuen. Ich freu mich jetzt schon mal auf diesen Moment, aber ich mag dich so wie ich dich kennengelernt habe.
    Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  15. hi mein schätzchen

    ich liebe dich so oder so und immer und ewig von rechts und links. ich kenne dich auch als sehr intensives inteligentes herzwesen der sein ziel verfolgt manchmal pausiert aber nie sein streben
    aufgiebt.
    alles alles ...............................................................
    gruss und kuss
    mama

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Naddel,
    nach einer 8 siehst du ganz bestimmt nicht aus!!!
    Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen mit deinem Post.......
    wer nicht Erster ist, ist ein Verlierer.......ganz schlimm, diese
    Einstellung vieler Menschen ;-((
    Lass dir Zeit.......ich finde, du siehst TOLL aus ;-))))
    GGLG Karin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Naddel!

    Heute möchte auch ich noch sagen, dass Dein Post wirklich richtig toll geschrieben und es auf den Punkt bringt.
    Vom fahrenden Bus abspringen, eigene Wege gehen!
    So oder so: Du bist klasse! Und mit Versagen hat das Ganze absolut nichts zu tun.

    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende!

    Ganz liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  18. sehr philosophisch gehst du an das thema ran. das hat mir sehr gefallen ... stimmt, vor allem heutzutage wollen die menschen immer erfolgsgeschichten. siegerehrungen. rekorde. immer besser werden, immer mehr geben. und die, die sich nicht damit befassen wollen oder sich dem erfolgsdruck hingeben, werden gerne oft als die schwachen angesehen.
    doch dem ist nicht so - und das beweist du auch! alleine deine haltung, dich nicht radikal runterhungern zu wollen, sondern dir zeit zu lassen und dich bewusst jeden tag ein stückchen auf dein ziel hinzuzubewegen ist mutig und sehr vernünftig. meine tante hat zb gewichtsmäßig immer nur die extreme gewagt. sich runtergehungert innerhalb von ein paar wochen und kilos im 2-stelligen bereich verloren. und dann kam der jojo-effekt. und sie nahm mehr zu als sie abgenommen hatte. dann der nächste versuch, wieder extrem ... und wieder ein noch extremerer jojo-effekt.

    man muss bewusst auf sich hören, sich nicht berieseln lassen von äußerlich vorgegebenen zielen. der eigene körper, die eigene seele weiß meistens am besten, was einem am meisten gut tut.
    und an das muss man sich halten.

    ich bin stolz auf dich.
    du bist auf dem richtigen weg!
    ... gib nicht auf.

    liebe grüße
    dahi

    p.s. man SIEHT, trotz deines bewusst langsamen wandels doch bereits deutlich die veränderung, wirklich. das ist super!

    AntwortenLöschen
  19. zu den kommentaren: ja, es ist definitiv SEHR anstrengend jeden einzelnen bewusst nicht unkommentiert zu lassen. aber ich habe mir von anfang an geschworen, dass ich immer lesernah sein möchte, und nicht zu einem dieser abgedrehten blogger mutieren möchte, die arrogant und egomanisch durchs leben ziehen und einfach niemals auf deine kommentare, fragen oder anregungen antworten.

    AntwortenLöschen
  20. lustig, dass du eine bekannte mischung an kräutern unbewusst zusammengestellt hast. aber der eigene geschmack gibt doch oft den richtigen weg vor! wobei wir bei kräutern sind ... morgen gibts bei mir spaghetti al arrabiata mit frischen kräutern und basilikum. da freu ich mich schon drauf :)

    AntwortenLöschen
  21. freut mich auch, dass dir meine weißen regale auch besser gefallen als die vorherigen braunen. aber ja, es war echt frickelig. und mein rücken hats mir nicht gedankt. ein paar tage später waren die schmerzen aber auch schon weg ... :)

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Naddel,
    Deine Fotos und das was Du geschrieben hast, gefallen mir sehr. Rechts hast Du!
    Und 80 kg kann ich Dir auf den Fotos so gar nicht ansehen.
    Ich bin im Urlaubsmodus und denke jetzt gar nicht über mein Gewicht nach :-)
    Ab September ist auch noch Zeit genug! Nur nicht verrückt machen lassen. Ganz liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Naddel,
    ich finde es wunderbar, mit welcher Einstellung du deine so oder so gearteten Problemzonen anpackst.
    Davon könnte ich mir auch eine Scheibe abschneiden..
    Wirklich Probleme habe ich mit meinem Gewicht nicht, aber so als Frau gibt es ja immer irgendwo was, was weg muss :D
    Ich wünsche dir von Herzen, dass du dein Ziel erreichst. Aber du klingst ja so wunderbar zuversichtlich. Das wird sicher.
    Hab es schön,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Nadine,
    also ich VERMISSE dich !!!!!!!
    ;o)

    AntwortenLöschen
  25. huhu nadine! danke für deine vielen lieben kommentare wieder :) deine mail werde ich bald beantworten. danke dafür <3

    ja bei dem gesurre unten im eingangsbereich glaube ich auch an mehr bienchen als blümchen ;) was für blümchen dort noch alles zu finden sind kann ich gar nicht so genau benennen, da bist du die expertin :D jetzt weiß ich auch endlich wie diese hübschen violetten blumen heißen, danke :) aber die kelchform erinnert wirklich an glocken. ja das mit den stiefmütterchen und tulpen ist aus dem archiv, das war glaube ich sogar noch vor meinem richtigen einzug, als ich allerdings schon die schlüssel hatte. lang, lang ists her <3

    ach, der erste schnee. wenn ich daran denke, geht mir das herz auf. davon werde ich definitiv bilder machen! das wird ein traum :)

    liebe grüße
    dahi

    AntwortenLöschen
  26. ach meine beine, die haben mir zeit meines lebens probleme bereitet. ich hab ja plattfüße. hatte bzw. habe ne gleichgewichtsstörung und sehe immer ziemlich bedeppert aus wenn ich auf flachen schuhen laufe. und überhaupt. außerdem hab ich x-beine. ganz schrecklich. und naja, vor kurzem hab ich ne dumme diagnose bezüglich meines rechten knies bekommen, die mir noch mehr die laune verdirbt. aber ich kämpfe einfach dagegen an indem ich aus protest shorts und co. trage.

    AntwortenLöschen
  27. warum hast du denn das goldene bild über meinem sessel nicht erwartet? :D es ist ja golden, und dann zeigt es auch noch maria mit kind, noch besser <3 ja ich liebe güldene sachen, von silber bin ich weniger der fan, kann es aber akzeptieren XD eigentlich muss ich gestehen, dass ich seit jahren nicht mehr wirklich genäht habe. das letzte mal woran ich mich wirklich erinnern kann war der handwerksunterricht in der schule, als wir unseren eigenen jeansbeutel fertiggestellt haben, für den sportunterricht. aber ich würde es gerne wieder erlernen, bzw. wieder damit anfangen. ich hab ein paar schöne schnittmuster für tellerröcke, die ich gerne umsetzen würde. aber irgendwie fehlt mir dazu immer die zeit ...

    AntwortenLöschen
  28. haha nee die katze ist nicht echt XD

    AntwortenLöschen
  29. du meintest sicherlich die lip clutch oder? die ist wirklich so hochglänzend. mal sehen wo ich die einbaue :) tragegurte hat sie keine ... ich glaub die meistens clutches haben keine.

    AntwortenLöschen
  30. aber hey, ich freue mich immer von dir zu lesen :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...