26 Februar 2014

12tel Blick(g) im Februar

Es ist soweit! Zwar ein bischen verspätet, aber noch geschafft mein Post für Tabeas 12telBlick. Jeden Monat, zwölfmal im Jahr wird der Blick auf eine Sache gerichtet und die Veränderung festgehalten. Bei mir ist es das Übergewicht.

Gleich am Anfang möchte ich euch ein großes ♥ DANKE ♥ sagen
für eure Kommentare auf meinen ersten Post dazu im Januar.

Ich war 
() ()
( . .)
c(")(")  überwältigt von euren positiven und aufmunternden aber auch ernsten Kommentaren. Heute will ich auf einige eurer Fragen eingehen und natürlich erzählen wieviel ich in den letzten 4 1/2 Wochen abgenommen habe.


Wie groß bist du denn?
Laut meinem Personalausweis bin ich 1,67m , doch das Metermaß hört irgendwie immer einen Zentimeter eher auf. Vielleicht liegt das einfach an der Frisur ☺
Wie auch immer, bei einer BMI-Rechnung kommt damit Übergewicht als Ergebnis raus. 2 Kg mehr und ich bin wieder im Adipositas-Bereich. Um Normalgewicht zu erreichen, müsste ich sogar noch mehr abnehmen als ich mir momentan vorgenommen habe. Vielleicht nächstes Jahr, mir reicht es erstmal in die Nähe zu kommen.

Soviel zu den Fakten. Schauen wir mal auf die nächste Frage...

Die Fotos sind klasse! Wo versteckstDu die 83 Kilo ?
Tja ja ☺ ich verrate es euch: einen Teil der Kilo habe ich am Hintern festgemacht und einen anderen Teil auf die Oberschenkel verteilt. Das Meiste ist aber am Bauch *lach*

Im Ernst. Die Fotos sind nicht gefakt. Womit ich meine: ich habe sie nicht mit einer Software bearbeitet und mich schlanker programmiert! Zugegeben, die allerhässlichsten Bilder werde ich nicht einstellen -so mutig bin ich wiederum doch nicht. Aber ich habe drauf geachtet gute Posen zu treffen und zudem weiß ich, dass die Körperhaltung eine wichtige Rolle spielt.
Auf dem nachfolgendem Bild, habe ich mal versucht zu zeigen was Körperhaltung ausmacht:

1. Neee: Rücken krumm. Schultern hängen. 2. auch Neee: Schultern hängern. 3. Jaaa: Rücken gerade, Schultern nach hinten.

Außerdem kaschiert die Januar-Bluse unheimlich. Obwohl ich sie extra ausgewählt hatte, weil sie mir nämlich noch zu eng ist und nicht so locker fällt, wie ich das mag. Ich dachte damit würde ich die besten Vorher-Nachher-Bilder schaffen, wenn sie mir irgendwann passt oder bestenfalls zu groß wird *hoff*☺

Haja, deswegen heute also mit einer anderen Bluse, die ich tatsächlich auch im Alltag trage. Ich denke ich werde die zwei Blusen jeden Monat abwechselnd zeigen. 

Bei den heutigen Bildern habe ich extra ein paar "unschöne" Fotos ausgewählt. ☺

Und die letzte Frage ....

Nascht Du während dieser Zeit?
Öööhm.. äääh...ok. Ähm....Naschen ist ganz klar eine Sache der Definition!
Bei meinem Broemmel und mir gilt beispielsweise: Eis ist ein Grundnahrungsmittel. Grundnahrungsmittel sind JahreszeitenUNabhängig. Somit darf Eis immer gegessen werden.
Weiter gilt insbesondere für mich: Fisch ist gesund und Lakrtizfische fördern mein Wohlbefinden.

Hach. Wie ist das bei euch? Ihr teilt doch bestimmt mein Leid: Ich kann manchen Dingen einfach nicht ständig widerstehen. Mittlerweile esse ich dafür tagsüber sehr wenig um mir ein paar Kalorien aufzusparen, die ich dafür Abends vernaschen kann.

Ich überlege neuerdings ob ich zum allerersten Mal die Fastenzeit mitmache. Um den Süßigkeiten den Kampf anzusagen, denn ich habe mein Ziel leider nicht erreicht :-(( Mir fehlen noch 400Gramm. Ein gutes halbes Kilo habe ich nur abgenommen. Mehr saß letzten Monat leider nicht drin. Davon will ich mich zwar nicht entmutigen lassen, hatte aber doch auf mehr gehofft. 

Nun ja, jetzt sage ich mir, dass ich dann halt diesen Monat mehr als ein Kilo abnehmen muss ;-)


Ihr Lieben, ich werde beim nächsten Mal weiter erzählen...
Für heute ist es spät geworden und mit dem letzten Bild verabschiede ich mich in die Nachtruhe. Ratet doch mal, wer auf dem Foto noch zu sehen ist☺☺☺

Da wollte wohl noch jemand beim 12tel Blick mitmachen ☺

23 Februar 2014

Quarkcreme mit blauem Erdbeerspiegel

Ist das heute nicht ein wunderschön sonniger Sonntag! 
Ich sitze unter'm Dach im Büro und durch das Giebelfenster scheint mir die Sonne kräftig wärmend ins Gesicht. Eigentlich liebe ich das sehr, doch leider kann ich dabei schlecht auf dem Bildschirm etwas erkennen. Die Giebelfenster sind Dreieckfenster und dafür kosten Plissees leider etwas mehr, deswegen haben wir bislang Nix davor hängen. Mein jetztiger Sonnenschutz ist eine Pinnwand, die auf der Fensterbank angelehnt steht und die ich -immer der Sonne hinterher- verschiebe. Ist aber nicht die beste Lösung, denn wenn die Sonne Mittags hoch steht scheint sie einfach über die Pinnwand drüber weg. Kennt ihr eventuell charmante Alternativen? 


Aber nun zum eigentlichen Thema...Genau! Zu der Creme. Ich dachte mir ein kleines Rezept wäre mal wieder fällig. Ich liebe es wenn es einfach bei den Zutaten und im Doing ist. Deswegen wieder typisch für mich gemacht: leicht, lecker und schnell diese Quarkspeise:


Zum Tipp: Selbstgemachter Vanillezucker ist ganz einfach, indem ihr die vom Backen übrig gebliebenen Vanilleschoten in ein sauberes Schraubglas legt,Zucker drauf schüttet und Deckel drauf. Das lasst ihr mehrere Wochen stehen, dann hat der Zucker das Vanillearoma angenommen. Wenn ihr etwas von dem Zucker verbraucht, hinterher einfach wieder mit neuem Zucker auffüllen. So habt ihr viele Monate lang was davon. Probiert es aus!

Wie war denn euer Wochenende? Wer mir auf Instagramm folgt weiß schon, dass mein Broemmel und ich gestern richtig kreativ waren und mit Acrylfarben Bilder gemalt haben. Die zeige ich euch aber ein anderes Mal! Für heute noch einen wunderschönen sonnigen Nachmittag.

Liebe Grüße
 Naddel

19 Februar 2014

Fundstücke der Woche: Ballerina, unbekannte Plfanze & Übertopf oder Snackschale

Guten Mor*gäähn* meine Lieben ☺

Hui, was für ein langer Titel! Ich freu mich, denn heute nehme ich, zum ersten Mal, bei Miriams Fundstück der Woche teil. 


Gut, die ersten beide Teile sind vom vorletzten Wochenende, da hatten wir von unseren Mädels einen Wintergang mit Schrottwichteln. Nein, da wird kein Müll verschenkt. Es wird hübsch das verpackt was man selbst überhaupt nicht mehr schön findet. Etwas das völlig aus der Mode ist oder man hat es sich im "benebelten Zustand" gekauft ☺ Völlig egal, hauptsache es entlockt den anderen Entsetzensschreie a la "Oh nein! Wo hast du DAS denn her!?!" Es ist immer lustig. Dieses Jahr hatte mein Wichtelgeschenk die lautesten Rufe erhalten. Es war eine rosa Vase in der Form eines Schwanes ;-) Ich habe leider kein Foto davon.

Nun aber zurück zu meinen Fundstücken. Eigentlich habe ich es nicht selbst gefunden, sondern eine der Mädels, die es zum Schrottwichteln mitbrachte. Es ist eine kleine Ballerina.
Was meint ihr? Ich mag mein Geschenk und finde sie sogar hübsch. Ich suche ihr noch einen netten Platz in einer Blume oder irgendwo im Garten, wo sie besser zur Geltung kommt.

Nun zum zweiten Fundstück vom selben Abend, an dem wir lecker bei einer Freundin zu Hause gegessen haben. Bei ihr habe ich im Flur eine Pflanze entdeckt, die ich unbedingt auch haben wollte. Den Namen kennt meine Freundin allerdings selbst nicht. Sie hat sie mal gekauft, weil sie sie schön fand und seitdem ist sie prächtig gewachsen. In der Hoffnung einen Ableger zu erhalten, durfte ich mir zwei Stücke abschneiden. -Und *jippieh* es scheint tatsächlich zu funktonieren!

Ich bin gespannt wie sich die Ableger entwickeln. Kennt vielleicht jemand von euch zufällig diese Pflanze??!

Nun mein letztes Fundstück. Das sind diese kleinen, süßen Übertöpfe. Ich habe sie im Restposten gefunden für nen Euro das Stück. *Musste ich haben* Sehr cool finde ich, dass jede Seite ein anderes Muster hat. Deswegen habe ich gleich vier Stück davon mitgenommen (und vier in Schwarz). So zusammengestellt ist ringsherum immer jede Seite zu sehen.

Ich habe mir schon zweimal sagen lassen, die wäre auch super als Snackschalen! Zuerst dachte ich kleine Kakteen oder so reinzusetzen. Auf die Idee, die für Süßgikeiten zu benutzen komme ich selbst gar nicht! 
Wofür würdet ihr die Töpfchen denn sonst noch so nutzen??



Weiter gehts es noch mit ein paar Bekanntgaben, wenn ich das mal so sagen darf :-)
Zuerst in eigener Sache:
Ihr seid sicherlich gespannt auf  die Gewinnerin meiner Verlosung.
Fly away my Give-Away

 ♥ Herzlichen Glückwunsch Kristin von Kleine blaue Welt ! ♥
 
Ich möchte bei dieser Gelegenheit alle meine neuen LeserInnen begrüßen: Huhu! *wink* Ich freue mich, wenn ihr bei mir landet und einen lieben Kommentar hinterlasst. Natürlich schaue ich auch bei euch vorbei und hinterlasse Grüße. Das kann manchmal aber ein wenig dauern! Doch ich komme bestimmt. ☺

Vielleicht hat jemand auch mal Lust auf ein persönliches Treffen? Ich würde mich freuen. Am 8. März bin ich auf einem Bloggertreffen in Essen in der Villa Smilla. Schaut mal hier rein:
 
Save the date -Frühlingsevent
 
*guck* Heute ist es doch ein sehr langer Post. Doch eine schöne Sache habe ich noch. Last but not least, möchte ich euch noch auf das Osterwichteln von Nicole von niwibo hinweisen. Ich bin sozusagen seit der ersten Stunde dabei und finde es macht richtig Spass und dabei kommen stets sehr schöne Geschenke rum. Die Anmeldung bei ihr läuft bis zum 28. Februar, aber schaut einfach selbst rein:

Osterwichteln 2014

Das war es für heute! Ich wünsche euch ein schönes Bergfest und noch einen tollen Tag. Ich für meinen Teil mache mich heute auf den Weg zur Messe "Frühling Blumen Freizeit" um mich dort wunderbar inspirieren zu lassen. Es ist doch Saisonstart für den Garten ;-)

Grüßchen
Naddel

16 Februar 2014

Typisch Mickey. Typisch Minnie.

Ich hoffe ihr hattet einen schönen Valentinstag! Wer von euch bekommt denn von seinem Liebsten eine Aufmerksamkeit? In meinem Umfeld ist es ja gemischt -die eine Hälfte bekommt Blumen geschenkt, die andere macht sich nichts aus dem Tag der Liebenden und hält es für Geldmacherei der Blumenindustrie ;-) Ich sehe das ebenfalls so, wobei meine Kollegin behauptete "wir brauchen den Tag, da die Männer alleine doch nicht auf die Idee kommen uns Blumen mitzubringen" *lol*

Sei's drum, mein Broemmel und ich machen da jedenfalls auch nicht mit. ♥ Wir lieben uns immer ♥ Jeden Tag. Mal mehr, mal weniger☺


Diese Woche gab es davon so einen Tag ...also einen, an dem wir uns eher weniger....Ihr versteht schon ☺ Ich bin dabei irgendwann so, dass ich nicht mehr mit ihm rede *startignoremode* 

Der Mann im Allgemeinen und meiner im Speziellen, bekommt oft gar nicht mit, wenn ich mit ihm rede, also fällt es ihm auch nicht auf, wenn ich mal schweige.
Wie erfährt er aber, dass ich *stinkig* bin ohne zu sprechen? Bei mir sah das diese Woche so aus, dass ich demonstrativ nur meine Seite vom Bett machte! 

Lustigerweise gib es Einige unter meinen Freundinnen, die sich in solchen Situationen genauso verhalten. Andere haben allerdings besondere Exemplare zu Hause: denen fällt nicht einmal auf wenn das Bett überhaupt gemacht ist!

Für diesen Fall habe ich mir gestern beim Lidl eine charmante Lösung gekauft, der ich nicht widerstehen konnte. Und so erkennt mein Broemmel unseren Beziehungstatus demnächst:


Übrigens : Wir sind uns nie lange böse und unser Haussegen hängt selten wirklich schief!

Im Laufe der Zeit habe ich aber -glücklicherweise- festgestellt, dass ich gar nicht so alleine bin mit meinen Reaktionen und herausgefunden wie normal die für meine Chromosomenzusammenstellung sind ☺☺☺

Wozu gehört ihr denn wohl? Zu den Schweigern und "beim-Autofahren-mit-verschränkten-Armen-aus-dem-Fenster-starren-und-schmollen" oder eher zu den Lautstarken, die eine Szene bis zum Perfektionismus gestalten und damit besser auftreten könnten, als alle örtlichen Theaterschauspieler zusammen?

Ich wünsche euch noch einen schönen liebevollen Sonntagnachmittag! 
Die Minnie lässt grüßen ☺


Ach und Vergesst nicht: 
Nur noch heute könnt ihr an meiner aktuellen Verlosung teilnehmen (klick) !!

12 Februar 2014

12 von 12 im Februar 2014 (und Frage zur Inkalilie)

Hallöchen allerseits ☺ Heute ist der 12.
Hä? Na! Weil. ...An jedem 12. eines Monats werden 12 Bilder das Tages gezeigt.
Jawohl, ich bin wieder dabei -bei den 12 von 12 bei Caro (guck hier)
☺☺☺ Auf geht's

Instant human  ....just add coffee !!!

Den Brief gleich noch in Kasten werfen.
Habt ihr auch 2 Cent Marken nachgekauft?

Heute muß ich zur Geschäftsstelle auf eine Besprechung.
2 Stunden Fahrt. Und ? Natürlich Stau. *grmpf*

...wegen Gehölzpflege!  Wann ist denn bitte ein günstigerer Zeitpunkt,
als dann wenn ich unterwegs bin!? Ich versteh das schon ...

Endlich Frühstück! Den Joghurt gab es nicht bei der Besprechung,
den hatte ich eigentlich schon vorher essen wollen.

Die Kekse waren leer und dann bin ich einfach durchgedreht ☺

Nachmittags endlich wieder zurückfahren. Bei schönstem Sonnenschein!
Und? Ich trau meinen Augen nicht 11,5 Grad? Zweistellig. Bitte sag: Hallo Frühling
(Leider konnte ich das nicht so gut fotografieren.sorry)

Nach soviel Fahrerei und langem Sitzen meldet sich heute mein Rücken besonders.
Da hilft ne feine "TENS-Meditation", wie ich es nenne.

Mal eine Eigenkreation entworfen.
Rein damit!

Raus damit!
Boah. Schmeckt klasse. Das Rezept muß ich unbedingt aufschreiben.

Ich gestehe: Essen am liebsten bei ner Doppelfolge Stargate.
"In der Tat" ...ich steh da drauf !☺

Ein Tee und ab an den PC

Das war es meine Lieben. Leider geht der sonnige Tag hier mit Regen & Wind zu Ende und die 3-Tagesaussicht hat auch nicht viel besseres versprochen.


Ach und bevor ich ganz weg bin noch eine Frage:
Hat jemand von euch eine Inkalilie und kann mir seine Erfahrung damit erzählen !?
Ich habe die vorgestern im Fernsehen gesehen und bin ♥ hin & weg und halt ganz neu verliebt ♥

Die hat so tolle Blüten, die sogar wohl 2 Wochen in der Vase halten. Außerdem habe ich gelesen sei sie (mit Schutz) winterhart. Wäre echt toll, wenn jemand von euch, die kennt und ein bißchen Infos dazu geben kann. Wo im Garten ihr die bspw. habt? Ist die irgendwie empfindlich mit Krankheiten oder Ungeziefer? Ich will alles wissen!! 

Nur.... Erzählt mir bloß nix Schlimmes!
Denn ich finde die so toll und würde
sie vermutlich eh
ungeachtet oder gar trotz eurer Warnung kaufen einfach weil
*habenwillmuss* 


Habt euch wohl!!!!
Naddel

09 Februar 2014

"i ♥ u" Valentinstagskunst

Glaubt es oder nicht -bei uns hängen noch keine Bilder. Das liegt daran, weil wir gerne unsere eigenen Fotos aufhängen wollen, die wir in Postergröße oder auf Leinwand entwickeln möchten. Und, ich würde gerne eigene Bilder aufhängen. Beides haben wir bislang erfolgreich vor uns her geschoben. Wie ich finde, mit ziemlich guten Ausreden ;-)  "...es ist ja so aufwändig die zig Tausend Fotos auf dem PC durchzusehen und sich dann noch für eine kleine Auswahl zu entscheiden." ...ts ts ts ...Und das mit dem Malen? Irgendwie ähnlich und zudem fehlt es an der Ausstattung.

Very Simple DIY Kunst am Valentinstag


05 Februar 2014

Von guten Vorsätzen, neuen Zielen und anderen Wegen

In diesem Post lest ihr meinen ersten Beitrag zu meiner neuen Kategorie Textrein. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Geschriebenem. Angeregt wurde ich durch Bines & Andreas Aktion {Short Stories}, an der ich hiermit zum erstem Mal teilnehme. Mich hat die Idee sehr angesprochen beim bloggen den Fokus etwas mehr dahin zu richten mit "Gedanken, Wörter, Texte eine Geschichte" zu erzählen. Ich schrieb bereits als Kind gerne, meistens Tagebuch ☺ Aber es gab auch intensivere Phasen und Zeiten, in denen ich mit Gedichten und Gedanken versuchte Poesie zu schreiben. Mit dem Älterwerden wurde das schnell immer weniger bis ich gar nicht mehr schrieb, obwohl ich es manchmal gerne wieder versucht hätte.

Hier auf meinem Blog kann ich das erneut ausprobieren und deswegen gibt es meine ganz eigene und neue Kategorie dafür, die ich Textrein nenne. Ich hoffe ich schaffe es mehr als einmal (neben den {Short Stories}) eigene Texte zu schreiben und hier zu veröffentlichen! Wir werden sehen ☺
Los geht es heute mit dem ersten Thema Gute Vorsätze:



~~~~~♥~~♥♥~

Ein Monat ist das Jahr nun schon alt. Eine gute Gelegenheit zu reflektieren.

Der schwierigste Weg, den ein Mensch zurücklegen kann, ist der zwischen Vorsatz und Ausführung. (Bertrand Russell)

Was war letztes Jahr?

  Einige von euch wissen, dass ich lange durch Krankheit ausgefallen bin. Nicht nur in der Bloggerwelt, auch im echten Leben war ich sozusagen off. Auf meinem Blog bin ich erst im Januar gestartet, im Beruf dagegen habe ich mehrere Monate Wiedereingliederung hinter mir. Das ist nun vorbei und seit Kurzem arbeite ich wieder Vollzeit. (Deswegen bin ich auch nicht mehr so zu jeder Zeit bei euch ☺)

Was ist heute?

 Mittlerweile bin ich wieder soweit, dass ich aktiv sein kann. Einiges habe ich geändert, anderes muss ich noch anpassen. Ich betrachte die Dinge heute anders als früher und habe Einiges herausgefunden. Jetzt muß ich noch bestimmen was genau ich mit dieser Erkenntnis mache. Wie ich damit konkret umgehen werde und will. 

Am Baum der guten Vorsätze gibt es viele Blüten,
aber wenig Früchte.

Was habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen?

 Die so genannten guten Vorsätze. Nun, schon an dieser Stelle sage ich gleich, dass ich heute nicht mehr einfach über die guten Vorsätze sprechen mag. Lieber nur von Vorsätzen. Nein. Sogar das nicht. Am liebsten nur von Zielen. Ich will gar nicht irgendwas besonders gut machen und ich will es schon gar nicht auf eine bestimmte Art. Einen Vorsatz selbst kann ich daher nicht benennen. Deshalb spreche ich lieber von Zielen, die ich erreichen möchte. Wobei ich sogar die zum Teil erst noch formulieren muss.  
 .... *ker*kompliziert*fragezeichen*jup.so.geht.es.mir.auch.*

Und plötzlich weißt Du: Es ist Zeit etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen. (Meister Eckhardt)

 Eines meiner Ziele kenne ich schon: Nämlich dieses Jahr einen Neustart hinzulegen!
Meine Freundinnen erzählten mir, dass man sich etwa alle 7 Jahre grundlegend ändert. Der Geschmack bspw. beim Outfit, die Haare oder bei Hobbys und Interessen. Alles mögliche kann das sein. Ich werde dieses Jahr 35 und diese 7-Jahres-Regel passt bei mir demzufolge ziemlich genau.

 Das Jahr 2014 vergleiche ich mal mit einem Reboot am PC: Wenn die Kiste hängt, dann fahre ich sie runter um sie neu zu starten. Wenn der PC wieder oben ist, läuft zunächst alles. Der Arbeitsspeicher wurde geleert und einzelne oder kleinere Programme kann ich problemlos wieder ausführen. Allerdings nicht mehr alle und schon gar nicht viele gleichzeitig.  Damit die Kiste aber zukünftig sauber läuft, muss ich wohl die Programme checken und sicherlich werde ich einige Updates durchführen. Ja, vielleicht deinstalliere ich sogar was. Doch um das herauszufinden und zu entscheiden dauert es halt ein bisschen. 

Beginne nicht mit einem großen Vorsatz,
sondern mit einer kleinen Tat.

 Wie wird es weiter gehen?

 Das bedeutet, ich muss mir einiges erstmal anschauen bevor ich meine Ziele konkret formulieren kann. Wichtig ist mir dabei den Blickwinkel zu ändern. Meine gewohnten Muster und Strukturen zu verändern, andere Wege zu finden und völlig neue Möglichkeiten zu entdecken. Für mich heißt es in diesem Jahr mehr ausprobieren.
Wer nie etwas versucht, dem erscheint alles unmöglich. Deshalb einfach mal machen. Sich mehr trauen. Anfangen und schlicht den ersten Schritt mal gehen. Dabei darf was daneben
gehen oder gar völlig schief laufen.

Ich bin mir sicher, würde ich mir eiserne Vorsätze machen, käme ich nicht an mein Ziel. In mir ist da noch so eine gewisse Perfektion, welche jedes Vorhaben genau nach Plan steuern will. Deswegen gibt es keine Vorsätze und somit für mich kein ich-muss-das-so-und-so-machen-dann-erreiche-ich-das-und-das. Ich versuche es dieses Jahr lieber mit einem sanften Ich-will-das-Erreichen-egal-auf-welche-Art&Weise.
 
(Und ganz ehrlich: wenn nicht, dann *schulterzuck* auch nicht schlimm -auf ins nächste Abenteuer!)

Alles kann! Nichts muss!

~♥♥~~~~~~~


Wie seht ihr das? Was ergibt eure Überprüfung der guten Vorsätze nach einem Monat? Hattet ihr welche und wenn, kämpft dabei mit dem Durchhalten? Oder habt ihr schon etwas erfolgreich umgesetzt? Schreibt es mir, ich würde gerne wissen wie es bei euch ist!


Ach und wer sich vorgenommen hat dieses Jahr besser mit seinem Geld umzugehen,
dem hilft vielleicht ein neues Portmonee z.B. das aus meiner Give-Away-Verlosung

01 Februar 2014

fly away my Give-Away!

GIGUCK!
Hier bin ich.
Heute jedoch nur kurz.
Diese Woche war ich viel beschäftigt und den ein oder anderen Abend mal früher ins Bett. Bei diesem Wetter finde ich es dort eh viel gemütlicher ;-)
Und gleich geht es auch wieder weiter -auf eine Hochzeit bzw. zur Trauung.
Deswegen heute "nur kurz".

Dienstag habe ich euch ja meine selbst gebastelten Vasen hier gezeigt.
Was meint ihr? Nicht bunt genug? Ich finde da geht doch noch was! Rot zum Beispiel.
Guckst du :
Give Away Portemonnaie

Das Portemonnaie ist mein versprochenes Give-Away!
Auf geht's!
Die Verlosung startet sofort und endet am 16.02.2014

Wie ihr teilnehmen könnt
Ihr seid Mitglied meines Blogs und hinterlasst mir einfach einen Kommentar unter diesem Post. 
♥Neue Mitglieder sind herzlich willkommen!
Ihr könnt mir via GFC, Bloglovin oder Blog-Connect folgen.

Wer mag, darf das nachfolgende Bild auf seinem Blog in die Sidebar verlinken
und erhält damit eine doppelte Loschance!
Bitte schreibt mir darüber kurz 'n Hinweis mit ins Kommentar.
Ihr müsst außerdem mindestens 18Jahre sein bzw. die Erlaubnis eurer Erziehungsberechtigten haben.
LeserInnen ohne Blog hinterlassen im Kommentar ihre E-Mail-Adresse. Der/Die GewinnerIn wird auf meinem Blog bekannt gegeben und per E-Mail informiert. .

Ich behalte es mir vor doppelte Einträge zusammen zu zählen,
außerdem sind alle Rechtsmittel sowieso ausgeschlossen.

Hier das Bild zum verlinken.
Give Away Portemonnaie

 Ich drücke euch die Daumen und wünsche euch viel Glück!!!

Und nüü -ab zur Trauung!
Viele liebe Grüße
☺Naddel☺