31 August 2017

Lieblingsecke: Unter der Treppe erzählt meine Vintage-Deko von persönlichen Erinnerungen

Heute gibt es Flohmarkt-Flair unter meiner Treppe.
Ich hab einige Kostbarkeiten ausgegraben und mich entschieden einen Hauch Vintage zu versprühen. Dabei teile ich einige persönliche Erinnerungen, zeige ein paar Erbstücke, alte Deko oder geschenkte Andenken und serviere alles mit einer Prise Nostalgie.

Entstanden ist meine aktuelle Flohmarkt-Vintage-Deko durch die Bloggeraktion von Nicole (Niwibo) und mir. Und zwar suchten wir wieder die

Lieblingsecke im August
und das aktuelle Motto lautet:

Deko im Treppenhaus


Diesen Monat drehte es sich um Deko-Ideen, Inspiration und Einblicke in fremde Treppenhäuser und wir wollen sehen wie es neben, auf oder unter deiner Treppe aussieht. Ganz egal ob du den Stauraum mit Schränken ausnutzt, unter der offenen Treppe eine Gaderobe hast oder wie ich, der Schuhschrank dort Platz findet.

Die komplette Sammlung und Linkparty findest du hier unter Nicole ihrer Treppen-Deko. ;-)

Lieblingsecke unter der Treppe: neu dekoriert in Vintage und Flohmarkt Flair
Lieblingsecke unter der Treppe:
neu dekoriert in Vintage und Flohmarkt Flair

Bei mir unter der Treppe: Von verstaubten Accessoires zur Vintage-Deko

Man lebt so wie man wohnt,
man wohnt so, wie man lebt 

Adalbert Bauwens

Wirklich reiner Zufall ist es, dass ich vor genau drei Jahren, also im August 2014, komplett neu unter meiner offenen Treppe dekoriert habe. Damals weil wir uns die zwei Kallax-Schränke gerade gekauft hatten und als Schuhschrank in den Stauraum unter den Treppenstufen eingebaut haben.

Seitdem hat sich meine Deko auch nicht viel verändert.
Bis vor drei Wochen etwa.

Da dachte ich, dass ich ja schlecht wieder die gleichen Bilder für diesen Post zeigen kann. In Wirklichkeit verändere ich meine Dekoration nämlich weitaus seltener, als Außenstehende vielleicht vermuten würden.

Muss es denn jede Woche anderes aussehen?

In der Regel mag ich meine Dekoration und meine Einrichtung gefällt mir. Meinem Broemmel natürlich genauso. Demzufolge behalte ich meine Deko relativ lange und manches davon sogar Jahre oder Jahrzehnte.

Zum Beispiel das Bild mit dem Rahmen aus Cognac-Leder.
Das habe ich vor Ewigkeiten zusammen mit der Uhr, der Kerze im Metallhalter sowie dem Briefständer gekauft. Zu der Zeit war ich zum ersten (und letzten) Mal bei meinen Eltern aus- und bei meinem Broemmel eingezogen. Lange noch vor dem Umbau ins verliebte Zuhause.

Genau wie heute wieder, standen damals diese Deko-Teile ebenfalls im Eingangsbereich. Und das ist mir erst jetzt beim Schreiben eingefallen. Schon lustig diese Zufälle manchmal, oder?

Ach, verheiratet sind wir mittlerweile auch -da könnte ich allmählich das Beispielfoto mit dem Brautmodel austauschen. ;-)

In der Lieblingsecke unter meiner Treppe landen plötzlich wieder ganz alte Liebhaberstücke aus meinem Deko Fundus
Oben links:
Der Bilderrahmen war eines
meiner allerersten selbst gekauften Dekostücke

Wohnen mit Charakter: Flohmarkt-Flair für Zuhause




Eigentlich suchte ich ja neue bzw. moderne Deko für das Treppenhaus in meinem Fundus, als mir meine alten Dekoration in die Hände fiel und ich sie spontan verdekorieren wollte.

Dafür suchte ich anfangs nach ähnlicher Deko.
Zum Beispiel nach etwas mit derselben Farbe, aus gleichem Material, irgendetwas das alles verbindet und zusammen harmonisch wirken lässt.

Einfach mal machen.
Könnte ja gut werden.
Ich holte Einzelstück für Einzelstück aus den Schränken und Ecken hervor. Darunter kleine Kostbarkeiten wie die handgefertigte Vase, die auf mich sonst eher "exklusiv im Geschmack" wirkte und daher ihr bisheriges Dasein im Keller fristete. Ich traute mich nie sie wegzuschmeißen.

Mehr als nur Flohmarkt-Charme: Kleine Kostbarkeiten wie diese handgefertigte Vase sind doch ein Muss
Das hat mehr als nur Flohmarkt-Charme:
Kleine Kostbarkeiten wie diese handgerfertigte Vase.

Oder der Kupferstich mit einem ganz besonderen Gebäude meiner Ehe darauf, dem ich lange keinen adäquaten Platz bieten konnte. Ebenso wie meine heißgeliebten Lampenölflaschen auf dessen Etiketten eine Weltkarte abgebildet ist und die mich gedanklich immer in Fernreisen schwelgen lassen. Ich bin ja gerne ein Weltenbummler.

Getrocknete Blumen passen immer zum Flohmarkt-Flair bzw. zur Vintage Deko
Dann rate doch mal:
Welche Bedeutung kann dieses Gebäude wohl haben? :-)

Ich fragte mich was aus einem Haus eigentlich ein Zuhause macht.

Wie erhält Zuhause ein individuelles Gesicht?
Mit persönlichem Flair und Charakter?

Allesamt sind es Stücke, die aus einem Kapitel Lebensgeschichte erzählen können und Erinnerungen mit sich tragen. Einige davon sind aus alten Zeiten, andere sind Geschenke, Andenken oder Erbstücke von unseren Familien. Und jedes davon hat eine Seele.

Als ich das erkannte wurde mir klar, dass genau das alle Stücke miteinander verbindet.

Deswegen gefällt mir meine Vintage-Deko, die ein wenig an gesammelte Fundstücke vom Flohmarkt erinnert. Es ist eine individuelle Deko unter der Treppe geworden, da sie Ausschnitte aus unserer persönlichen Geschichte erzählt. Sie hat Charakter und einige Teile dieser Dekoration sind erst recht keine Massenproduktion.

Die Freude findet man nicht in Dingen,
sie ist in uns
Richard Wagner

Wenn ich jetzt in unserem Eingangsbereich stehe, dann spüre ich den Charme den mir meine Deko entgegen strahlt. Komme ich nun Heim, weiß ich sofort: Das ist mein Zuhause. Nicht wegen dem Haus, der Möbel oder Deko, sondern wegen der indivduellen Note.

Die Vintage Deko unter der Treppe ist für mich ein wenig abenteuerlich
Die Vintage Deko unter der Treppe
ist für mich mal was anderes
und ein wenig abenteuerlich.

Vintage mit Liebe zum Detail: Manchmal finden sich Deko-Ideen von selbst

Wenn du deinem Geschmack folgst,
dann kreirst du automatisch deinen ganz eigenen Look.
Als ich den Raum unter meiner offenen Treppe mit meinen neuen alten Lieblingsstücken dekorierte, habe ich einerseits darauf geachtet Gegenstände mit gleicher Wirkung zu gruppieren. Andererseits ergaben sich manche Zusammenstellung von alleine. Zum Beispiel die Flasche von meiner Mama und die kleine Vase davor. Sie sind beide aus Grünglas und passen hervorragend zur der großen Weinbrandflasche.

Das Grünglas fügt sich prima in meine Vintage Deko unter der Treppe ein
Meine Lieblingsfarbe war schon immer Grün und zu meiner Vintage Deko
unter der Treppe finde ich das Gründglas gerade richtig

Mein Broemmel war sich nicht sicher, welche seiner Schwester (oder sogar schon seine Eltern?) die Weinbrandflasche ursprünglich besaß. Wir vermuten, dass sie um die 30, vielleicht 40 Jahre alt ist. Als Jüngster unter seinen Geschwistern ging die Flasche am Ende in seinen Besitz über und er verwendet sie seit jeher als Spardose. Heute sammeln wir nachwievor unser Kleingeld darin.

Flohmarkt-Flair mit umfunktionierten Flaschen als Spardose, alten Schildern, Kerzen und Boxen
Die Box nutzen wir seit Jahren erfolgreich:
Dort hinein werfen wir unsere Haus- und Autoschlüssel etc.
Klappe zu! und alles sieht ordentlich aus.

 Der alte Fotoapparet gehörte früher meinem Papa, der schon immer viel und gerne fotografierte. Auf der Innenseite der Schutzhülle, steht sogar noch sein Name und die damalige Anschrift. Geschrieben mit blauen Kugelschreiber und in der Handschrift meiner Oma, also seiner Mutter.

Der Fotoapparet steht für die kreative Ader, die ich und meine Schwestern von unseren Eltern geerbt haben. Meine Mama konnte schon immer gut zeichnen und modelieren, also steckt der Fabel für Bilder und Bildgestaltung ganz sicher in meinen Genen.

Collect Moments. Not things. Alles andere ist nur Dekoration.
Collect Moments. Not things.
Alles andere ist nur Dekoration.

Von unten aus dem Keller nach oben unter die Treppe: Keramik geht immer

 Die zwei Krüge und die klobige, handgefertigte Vase aus dem Keller werden durch die Märchenrosen zu einer Einheit. Der große Krug stand früher im guten Wohnzimmer meiner Schwiegereltern und mein Broemmel erinnert sich: "Meist mit einem Gesteck aus Kunstblumen."

In den Keramik-Erbstücken stehen getrocknete, wie auch frische Blüten meiner Märchenrose. Sie bilden den symbolischen Abschluss.

Denn so wie aus den frisch geschnittenen Rosen mit der Zeit alte und getrockene Blüten werden, genauso werden aus neuen Erlebnissen alte Erinnerungen. Werden neue Lieblingsstücke zu Design-Klassikern. Wird morgen aus heute gestern, die gute alte Zeit.

Für Schnittblumen: Keramik Vasen unter der Treppe

Unter der offenen Treppe sehe ich meine Rosen treppaufwärts und treppabwärts ;-)

 
Was meinst du bis hierher?
Meine gesamte Deko unter der offenen Treppe ist noch nicht abgeschlossen. Ich habe hier und da noch schöne Deko-Ideen, aber dann fehlt mir doch noch das "gewisse Etwas" bzw. das ein oder andere Teil zum dekorieren.

Außerdem fühlt sich für mich ein wenig fremd an in so einem Flohmarkt-Vintage-Stil zu dekorieren. ;-) Woanders sieht es immer so leicht und stilvoll dekoriert aus, daher benötige ich wohl noch etwas Inspiration um die Deko unter der Treppe zu vervollständigen.

Andersrum:
Muss es ja nicht immer bis ins letzte Detail perfekt sein. So lassen beispielsweise die freien Regalfächer Platz für neue alte Erinnerungen. :-)

Unter der Treppe treffen sich Vintage Deko und Kallax Schränke
Ein ungewöhnliches Paar:
Die Deko im Vintage-Stil und mit Flohmarkt-Flair
auf zwei Kallax-Schränken von Ikea mit moderner Linienführung

Spaß beim dekorieren: Die Deko unter der Treppe findet sich in den Farben der Federn wieder
Kein Zufall, sondern pure Freude am dekorieren :
Die Deko unter der Treppe findet sich in den Farben der Federn wieder

Lieblingsecke: Hier geht's zu den Ideen-Sammlungen


Einmal Sepia, bitte. So geht das Bild doch als Vintage Postkarte durch, oder?

Herzliche Grüße
Naddel

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Naddel,
    wie schön, dass ich mit der Treppendeko so eine Dekowut bei Dir ausgelöst habe.
    Da sind so tolle Dinge dabei. Die alte Kamera oder auch die grünen Flaschen.
    Und alles mit Geschichte, das finde ich klasse.
    Die Vasen kannst Du gleich bei meiner neuen Linkparty verlinken, die passen perfekt dazu.
    Und nun freue ich mich auf Montag, weißt Du noch das Thema????
    Ganz lieben Gruß und schönen Freitag,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Naddel,
    wie schön, diese alten Erinnerungsstücke in Szene zu setzen. Bei mir schlummern auch so manche Teile in den Schränken. Vielleicht sollte ich ihnen eine neuen Platz geben. Danke für deine Inspiration.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Naddel,
    du weißt doch, erlaubt ist was gefällt. Ob es anderen gefällt, irgendwelchen Regeln folgt oder Sinn macht ist da eher zweitrangig bis unwichtig.
    Deine Deko hat, wie du schon sagst, Seele; weil jedes dieser Stücke für euch eine besondere Bedeutung hat. Ungewöhnlich, bei dir diesen Vintage-Stil zu sehen, aber mir gefällt es - gut sogar.

    liebste Sonntagsgrüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Naddel,
    Zuhause ist da wo das Herz wohnt..und da darf man alles was einem selber gefällt. Es ist doch vollkommen egal, was andere dazu sagen. Ich mag es sehr wenn die Deko aus persönlichen Dingen besteht: Fotos, Erinnerungen aus der eigenen Kindheit oder der Kinder, der aus der Kindheit, Mitbringsel aus dem Urlaub.....ganz egal.
    Deine Deko finde ich klasse, die alte Kamara....ein Traum.

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen