11 Februar 2018

Sei immer du selbst. Ausser du kannst jeck sein...

Sei immer du selbst, denn alle anderen gibt es schon.
Ausser du kannst Batman sein, dann sei Batman.

Oder du kannst Pippi Langstrumpf sein. Dann sei Pippi.

Vielleicht lieber ein Einhorn?

Ananas geht übrigens auch.
Zumindest wenn man beim besten Kostüm den ersten Platz machen will. So wie auf der Prunksitzung letzte Woche. Den zweiten Platz hat eine Gruppe rosaner Einhörner gewonnen.

Sei immer du selbst. Ausser du kannst jeck sein.

Ein bisschen mehr Ernst täteräte uns gut.
Ich kann dir nix über Karneval erzählen oder irgendwelche historischen Wurzeln und Gebräuche näher bringen. Was ich weiß ist, dass hier im Münsterland Karneval gefeiert wird.

Als Jugendliche sind wir in Münsters Strassen einfach in den Umzug hinter eine Fußgruppe gesprungen und mitgelaufen. Das war lustig. Musik, tanzen, viele Leute. Ja klar -und der erste Alkohol.

Ich habe keine Meinung zu den Leuten, die besonders gerne Karneval feiern und genauso wenig denke ich über all die Karnevalsflüchtigen nach, die sich in Greetsiel im "Captains Dinner" den Matjes schmecken lassen. Weit weg vom Trubel einer bunt verkleideten Menge.


Jedem das seine und dem Jeck seine Jecken. 

Heute feiere ich Karneval einfach gerne mit meinen Leuten. Ja, ich schaue mir den Umzug an, gehe auch mal zur Prunksitzung und an Karneval darf man sogar essen was auf den Boden gefallen ist. Ich meine natürlich die Kamelle oder besser bekannt als Bonbons.

Und an Altweiber treffe ich mich jedes Jahr mit meinen Stammtischmädels:

Wir trinken Wein und Bier. Essen Berliner und stossen mit selbstgemachten Eierlikör an. Zwei kleben sich gegenseitig die falschen Wimpern an. Eine, die bereits fertig geschminkt ist, lacht sich selbst vor'm Spiegel an (oder lacht sie sich aus?). Eine andere fackelt beinahe die Perücke beim rauchen ab, weil sie sonst weder raucht noch solch voluminösen Haare trägt. Eine weitere schmeisst ständig Konfetti¹ in die Luft und die letzte kotzt ins Klo.

Na gut. :-P Ganz so verrückt geht es bei uns wirklich nicht zu!
Oder vielleicht doch ein bisschen? Ha, ich mache nur Spaß, aber das mit den Wimpern stimmt.

Jedenfalls ich bin zu alt für dieses "cool" oder "uncool" bezüglich pro Karneval oder contra. Dafür ziehe ich dieses "peinlich sein" gerne durch. Habe ich mir jetzt auch für den Rest meines Lebens vorgenommen. Macht nämlich mega Spaß.

Sei immer du selbst. Ausser du kannst eine Herzkönigin sein.

Ich bin gerne in guter Gesellschaft. Lache. Feiere und tanze (singen kann ich nicht). Und ich verkleide mich gerne aus Spaß an der guten Laune.
Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
Und deswegen kann ich auch eine postapokalyptische Kriegerin mit Anlehnung an Mad Max sein.

Sei immer du selbst. Ausser du kannst jeck sein.

Das ist das Schöne an Karneval.
Wer reich ist, der möge sowas gerne privat organisieren und meinetwegen Maskenball nennen. Damit habe ich kein Problem und komme da genauso gerne zur Feier. An Kostümideen und guter Laune mangelts mir jedenfalls nicht.

Batman, Ananas oder Einhorn. Wer wärst du eigentlich gerne?

Helau.
Naddel 🎉


 ¹Übrigens: Mit Konfetti in der Tasche kann man jeglicher Alltagssituation einen besonderen Ausdruck verleihen. Glaubst du nicht? Dann wirf mal eine handvoll davon am Ende einer langweiligen Präsentation in die Luft. Dieser Augenblick: unbezahlbar.


Ein Post ...
...gegen den Winterblues bei Dekoreen.
...für den Samstagsplausch bei Karminrot
...für den MMi bei Frollein Pfau  
...für alle die (Kostüm-) Inspiration bei Eclectic Hamilton suchen

Kommentare:

  1. Liebe Naddel,
    deine Verkleidungen sind so cooool und alles andere als peinlich.
    Grundsätzlich finde ich peinlich sein aber gelegentlich richtig gut, das kann ich auch. ;-) Hast du das mit den Konfetti schon mal gemacht?
    Mir reichte schon mein letzter Geburtstag, was meinste wie blöd einige geschaut haben, als ich ine Einhorn-Party gemacht habe, mit allem drum und dran. Die Einhornbildchen mit tollen Einhornsprüchen hingen noch wochenlang bei uns im Haus verteilt, was einige Handwerker doch sehr irritiert hat! ;-)
    Ich mag Karneval echt gern und tanze auch gern, kenne hier allerdings überwiegend Leute, die das gar nicht brauchen.
    Früher bin ich mit meinen Mädels öfter mal nach Düsseldorf zum Karneval gereist. Das war immer total lustig. ;-)
    Wenn ich dieses Jahr zum Karneval gegangen wäre, dann auf jeden Fall als Einhorn! ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Post zum Karneval und ja, ein wenig jeck darf man auf jeden Fall sein (auch mal gerne unterm Jahr, wenn kein Karneval ist). Ich präsentierte mich heuer als Verrücktes Huhn (was von der Realität gar nicht weit entfernt ist). Deine Kostüme sehen echt geil aus!
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  3. Du hast mir mit deinem Post ein Lächeln ins Gesucht gezaubert ... danke!

    Als Kind hatte ich mich gern verkleidet, heute fühle ich mich schon verkleidet, wenn ich mal ein Kleid anziehen muss ... was für ein Wortspiel.

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe sehr über deinen Post geschmunzelt. Ich gehe heute übrigens als Panda zur Kindersitzung meiner jüngeren Töchter.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  5. Hach ja mal nen Eimer Konfetti nach dem monatlichen Jour Fix... das wärs.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Helau, liebe Naddel
    jeck sind wir doch alle ein bisschen. Ob Herzkönigin oder "Mad Max"-Krieger erlaubt ist was gefällt.
    Unser Umzug ist heute um 14.11 Uhr. Es ist übrigens der Größte im ganzen Kreis. Da sind wir schon ein bisschen stolz drauf - grins. ...und wie fast jedes Jahr, reisst hier gerade die Wolkendecke auf. Ich wünsche dir noch viele jecke Stunden.

    liebe Grüße, dicken Drücker und lautes HELAU !!!!

    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Naddel ... ich. In ja eine Niedersächsin ( sagt man das so ..? keine Ahnung ) , naja jedenfalls sagt man uns ja sowieso nach , stur zu sein .. . Ich feiere gerne , würde mich auch verkleiden , aber den ganzen Rummel um Karneval brauche ich nicht ... kann aber gut verstehen , wenn es jemanden begeistert. Und ich ziehe auch lieber mein Schwert - Krönchen hält irgendwie bei mir nicht :))
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße, Antje

    AntwortenLöschen
  8. DU schaust richtig süüüüüß und frech aus,,,,

    i mag ja selber den FASCHING gar nit soooooo
    aber i bewundert immer de tollen KOSTÜME....

    wünsch da no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Naddel,
    Fascjing und ich zwei Welten treffen aufeinander :)
    Ne ne bin froh das hier keine Hochburg ist :)
    Aber deine Verwandlung super!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. So ein richtig schöner Griff in den Kostümfundus - das ist schon was! Ich verkleide micht total gerne, liebe es, für mich und andere die verrücktesten Kostüme zu nähen und kann auch ohne Alkohol richtig lustig sein .. .doch leider war ich seit Jahren nicht mehr auf dem Fasching (so heißt das hier). Viele Gelegenheiten gibt es hier bei uns herum nicht und mein Freundeskreis ist irgendwie auch so unlustig geworden. :( Aber letzendlich liegt es ja an einem selbst, und ich gelobe, mich zu bessern. :) Danke für die tolle Inspiration! Und wenn ich so überlege, wäre ich in diesem Jahr wohl gerne als Ananas oder Kaktus gegangen ... Liebe Grüße an dich, liebe Naddel! vonKarin

    AntwortenLöschen
  11. Hihi, das mit dem Konfetti würde ich mir dann doch nicht trauen (hätte Schiß vorm Putzgeschwader). Aber ansonsten sehr unterhaltsam, dein Post liebe Naddel. So ähnlich sehe ich das auch. Das Leben ist viel zu kurz, um immer vernünftig zu sein. Deine Kostümierung ist der Knaller!
    Herzliche Grüße
    Grit

    AntwortenLöschen
  12. Sieht ja klasse aus.
    Als ich noch im Büro war haben wir nach Dienstschluß um 16.00 Uhr auch immer gefeiert.
    Die Stadt Stuttgart gibt am Faschingsdienstag ihren Bediensteten NICHT frei, als müssen sie arbeiten und die Kunden beraten, während der Faschingsumzug auf der Straße vorbeigeht, klasse gell.

    Ja, so ist das halt, eine Behörde kann sich ja nix nachsagen lassen.

    Als Kind habe ich mich gerne verkleidet und wie gesagt, als ich noch im Büro war.
    Aber nun eher nicht mehr und ich kann dem Faschingsgedöns auch nichts abgewiesen.
    Aber wers mag, warum nicht.
    Bei uns hier ist es eher ruhig und wer möchte, kann sich ja ins Getümmel stürzen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Naddel,
    herrlich schmunzeln musste ich beim Lesen.
    Die Leute sollen doch feiern, was ihnen Spaß macht. Man muss nicht alles ausdiskutieren.
    Wir haben schon tolle Faschingspartys erlebt, in letzter Zeit ist es allerdings ein wenig ruhiger geworden.
    Vielleicht sollten wir das mal wiederbeleben?
    Als Pipi Langstrumpf?
    Ja, das würde mir gefallen und für den Alltag sollte ich mir Konfetti in die Tasche packen.
    Hach, die Gesichter möchte ich sehen. Das wäre bestimmt ein Gaudi.
    Viel Spaß beim närrischen Treiben wünscht dir
    Heike

    AntwortenLöschen
  14. haha, das mit dem Konfetti ist wirklich eine gute Idee!

    Werde ich mir merken!

    Cheers,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Naddel,
    als geborene Bremerin komme ich aus einer absolut unjecken Gegend und hab es auch nicht so mit dem Verkleiden. Immerhin hat Bremen nun schon viele Jahre lang den Sambakarneval, den ich als Zuschauer am Wegesrand gerne genieße.
    http://allegriaslandhaus.de/2015/02/samba-karneval-im-gar-nicht-jecken/
    Wenn Verkleiden, dann wäre ich lieber die dunkle Seite der Macht in Anlehnung an Deine Kriegerin. Ich stecke mir dann künftig wohl Konfetti in die Tasche. Bei meinen Besprechungen in Münster dürfte ich damit punkten. ;-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  16. Ein dreifaches Helau zurück, liebe Naddel!! Ich wünsche Dir eine dolle Zeit!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Naddel,
    ein toller Text und zwei tolle Kostüme.
    Ich hab‘ dieses Jahr seit längerem noch mal gefeiert, aber so richtig mit Herzblut dabei wie früher war ich nicht. Schade eigentlich...
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  18. Helau, Alaf, Hi Schlott liebe Naddel, ich würde gerne als Ananas gehen das gefällt mir da habe ich gerade gestern eine tolle Karte von Rosi bekommen: Sei wie eine Ananas, stehe aufrecht, trage eine Krone und sei innen ganz süß :-))) ist das nicht schön ? Deine Kostüme sind echt klasse, da drin gefällste mir total gut♥

    Herzlichst
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  19. Ich wäre gerne mal eine Konfetti-Kanone...
    Das würde Spaß machen. Und Konfetti schmeiße ich hier auch regelmäßig in die Luft, na ja, nur an Silvester, Geburtstagen und natürlich an Weiberfastnacht.
    Aber eigentlich möchte ich einmal in meinem Leben ein Funkemariechen sein, aber ich glaube, aus dem Alter bin ich langsam raus.
    Man kann halt nicht alles haben.
    Dir wünsche ich jedenfalls einen schönen Valentinsabend,
    ganz leibe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Ich bin in Köln aufgewachsen und habe genug Karneval für mein ganzes Leben XD
    Wobei ich es immer wieder amüsant finde ;)
    Deine Kostüme sind beide einfach nur top.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    AntwortenLöschen