06 März 2017

Lieblingsecken: in der Küche

Heute zeige ich meine Lieblingsecke in der Küche *kleine Premiere* und erzähle was ich so toll an ihr finde.

Nachdem Nicole und ich ein Jahr lang die Deko vor den Haustüren der Bloggerwelt gesammelt haben, ging es letzten Monat endlich hinein ins Haus wo wir neugierig nach jeder Menge Lieblingsecken im Haus fragen.

Quasi eine Art Zimmerschau 
...aber nicht etwa weil wir neugierig sind oder so oder was. ;-))

Wie auch immer, in den meisten Häusern stehen wir hinter der Haustür meist erstmal im Flur, weshalb Nicole im Februar jede Menge Lieblingsecken von dort gesammelt hat.  Für Inspiration also einfach mal schauen: Lieblingsecken: Im Flur

Und wo gelangt man dann von dort als nächstes hin?
Richtig, in vielen Fällen ist der Weg zur Küche der kürzeste. Denn wer will auch schon seine Einkäufen durch's ganze Haus schleppen?

Abgesehen vom Gästebad, kommt man also fast immer von der Haustür, durch den Flur auf direktem Weg in die Küche.

Vom Flur in die Küche

Im verliebten Zuhause ist es fast ähnlich.
"Ähm, weshalb fast?"
Naja...die Küche von meinem Broemmel und mir ist im Obergeschoss und daher nicht auf dem kürzestem Weg zu erreichen. Allerdings liegt meine Zweitküche wesentlich näher an der Haustür.
"Nochmal Ähm: Zweitküche? "
Jup. Ich hab da noch eine: Die Frau und der Trend mit der Zweitküche

So, ich beginne jetzt aber mit der Premiere. Premiere deshalb, weil ich glaube noch nie Fotos auf meinem Blog von meiner Küche gezeigt zu haben. Hier also der Blick vom Esszimmer aus.

Wohnen und Leben: Kueche einrichten im skandinavischen Stil - Scandi Style


Wir haben eine zum Teil freistehende Küche in L-Form.
Auf der rechten Seite des Raumes steht der Kühlschrank und dahinter eine unansehnliche Ecke, die noch auf die richtige Inspiration und Eingebung der Eigentümer(in) wartet. ;-) Dort ist demnach auch nicht meine Lieblingsecke zu finden.

Meine Lieblingsecke: In der Küche


Sie ist also gegenüber und da mag ich am liebsten die Ecke, die auf dem nächsten Bild zu sehen ist.
Ganz besonders mag ich sie, weil ich finde, dass unser Fliesenspiegel dort am besten zu sehen ist. Der besteht nämlich nicht aus Fliesen, was heutzutage immer seltener zu finden ist, sondern aus Laminatboden.

Wohnen und Leben wie ich es mag: Zur Einrichtung in meiner Kueche gehört dieses Laminat an der Wand
Das Klicklaminat in Weinfass-Optik
als Alternative zum Fliesenspiegel

Detail an der Wand: Deko-Schild aus Metall in meiner Kueche
Das Dekoschild ist ein Geschenk
von Claudia "Über den Dächern von"

Mein Broemmel und ich haben lange über eine Alternative zum herkömmlichen Fliesenspiegel nachgedacht. Unter unseren Ideen liebäugelten wir auch mit einer Plexiglas-Wand, auf der ein tolles Foto/Bild gedruckt ist. Dann kam mein Broemmel allerdings auf die grandiose Idee mit dem Laminat in Weinfass-Optik. Das Klicklaminat hatten wir während unserer Bauzeit entdeckt, uns aber nicht getraut einen ganzen Raum damit auszustatten.

Von der Idee das Laminat statt eines herkömmlichen Fliesenspiegels zu verwenden, war ich sofort begeistert. Bis heute bin ich damit sehr glücklich und finde die Rückwand nachwievor chic. Ich schaue sie immer wieder begeistert an und fotografiere liebend gerne mit dem Laminatspiegel als Hintergrund.

Zum Beispiel kann ich davor ganz toll meine Emoij Easter Eggs verdekorieren. Ist ja schließlich fast wieder Ostern. ;-)

Meine Emoji Ostereier machen sich doch gut in meiner Lieblingsecke :-)
DIY: Emoij Ostereier

Nun aber zu deiner Lieblingsecke in der Küche.
Wie sieht diese aus? Erzähle uns ein bisschen darüber. Was zum Beispiel macht sie zu deiner Lieblingsecke oder wie ist sie überhaupt entstanden?

Wir sind natürlich gespannt und voller Vorfreude auf alle Küchenbilder. ♥
LG Naddel

~~~~~~~~~~~~~

Lieblingsecken: In der Küche 

Jeden ersten Montag im Monat beginnt die Aktion und Ihr könnt Eure Ecken dann bis Monatsende bei uns verlinken. Diesen Monat bei mir, im nächsten dann wieder bei Nicole.

Und wer unser Bild mitnehmen möchte, gerne, wir freuen uns. Du findest es bei mir in der Sidebar.





05 März 2017

2in1 Photoday: Eine Fahrradtour bei magischem Mondschein

Heute wird gezaubert!

Es ist wieder der erste Sonntag im Monat und Zeit für eine Runde:


2in1 Photoday


Ich bin begeistert was für fantastische Kombinationen beim 2in1 im Februar wieder dabei waren. Ob Zuhause oder im Urlaub, da werden Katzen, Vögel, Blumen oder Deckchen im Wald versteckt, an den Strand gelegt und Sprüche in den Himmel geschrieben.

Und ich liebe diese Kreativität.

Für mich beinhaltet jedes 2in1-Foto-Kunstwerk gleichzeitig einen kleinen Zauber und hat etwas Geheimnisvolles, das entdeckt werden will.

Apropos entdecken.
Ich bin ja so eine kleine Entdeckerin. Auf jeden Fall bin ich neugierig und reise wirklich gerne. Die unbekannte Ferne will von mir erforscht werden. Gelegentlich ruft sie nach mir. Mal lauter, mal leiser. Und manches Mal möchte ich loslaufen um einmal so weit zu gehen, wie ich sehen kann...

2in1 Photoday: Für die Fotomontage nehme ich dieses Bild vom Mond als Grundlage


Na gut, einverstanden.
Der Mond ist dann vielleicht doch ein klitzekleines bisschen zu weit weg. Oder gibt es eine Reise dorthin bereits irgendwo als Pauschalurlaub?

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?
(Goethe, oder!?)

Genau!
Wie wäre es also stattdessen mit einer Fahrradtour?
Einem Aufbruch in die unbekannte Nähe, der Entschleunigung Genüge tun und auf Entdeckungsreise gehen um nach der Langsamkeit zu suchen. Hach, das hört sich prima an und ist ruckzuck umgesetzt.

2in1 Photoday: Über mein Ausgang foto lege ich dieses Bild vom Fahrrad am See.


Soo und falls du nun eventuell wegen dem heutigen Posttitel vermutetst, ich würde hier eine "E.T."-mäßige Szene a la Fahrrad am Himmel, so vor dem Mond fliegend, etc. zusammenbasteln, dann liegst du falsch.

An einem Abend in Frankreich, letztes Jahr im Urlaub, beobachteten wir wie der Mond aufging. Ich habe keine Ahnung weshalb, wann oder wie oft das passiert, aber der Mond ging wirklich nah am Horizont auf. Und dabei zeigte er sich riesengroß am Himmel. Oder war es vielleicht gar eine optische Täuschung? Es wirkte als wäre der Mond so dicht an der Erde, dass er sie berühren könne. Ich war begeistert. Ein wunderschönes Schauspiel, welches ich zuvor noch nie gesehen hatte. 
Absolut faszinierend.

Allerdings habe ich kein Foto davon gemacht.Vielleicht auch besser so. Womöglich hätte es nur die Wahrheit gezeigt und am Ende ein Trugbild meiner geistigen Illusion offenbart.

Heute mache ich den Tag zur Nacht.
Weshalb?
Weil ich es kann.

Mit einem kleinen Kunstgriff ist es jedoch möglich diese oder andere Sinnestäuschung ganz leicht hervozubringen. Gewiefte 2in1-Künstler teilen sicherlich meine Begeisterung für die Fotomontage und wissen von deren Zauberkunst.

2in1 Photoday: Schon ist die Fotomontage fertig und beide Bilder miteinander verschmolzen


Anschließend habe ich den Zauberstab weiter geschwungen und in Photoscape über das Menü Objekte/Icons ein paar kleine Sterne und Lichtpunkte eingefügt, noch einen Filter mit Film-Effekt drauf gelegt, sowie eine Vignette an den Rand und...

Hokuspokus, aus Tag wird Nacht

...versetze ich uns in eine magische Nacht mit zauberhafter Stimmung unter'm Sternenhimmel.

2in1 Photoday: Noch ein wenig Bildbearbeitung und die Nachtszene mit dem riesengroßen Mond ist fertig


Fehlt nur noch der Picknickkorb. ;-)

Jetzt freue ich mich auf weitere Phantasiegebilde, Illusionen oder Trugbilder in einer neuen Runde 2in1.

Zauberhafte Grüße
Naddel


~~~~~~~~~~~~~

2in1 Photoday


Jeden ersten Sonntag im Monat findest du bei mir den "2in1 Photoday".
Die Linkparty ist 2 Wochen lang geöffnet und du kannst während dieser Zeit so oft mitmachen wie du willst.

►Die vollständige Beschreibung und ein kurzes Tutorial wie du selbst solche Bilder erstellen kannst findest du hier: PhotoScape Tutorial für den 2in1 Photoday.


12 Februar 2017

Fast so gut wie ein Stück Apfelkuchen: Bircher Müsli (Rezept)

Weißt du schon was du morgen zum Frühstück essen möchtest?

Wie wäre es mal mit einem Bircher Müsli?


Zur Zeit dreht sich bei mir viel um's Essen, Sport und Abnehmen.
Ende September bin ich wieder mit einer Diät gestartet. Ich habe seitdem die Weihnachtszeit gut überstanden und bis heute bereits über 9kg abgenommen.

Damit bin ich sogar unterhalb meines Gewichtes von vor zwei Jahren. Damals hatte ich ein Jahr lang versucht wenigstens 1 Kilo pro Monat abzunehmen. Du findest meinen Abnehmerfolg (zur Übersicht) ebenfalls auf meinem Blog.

Leider hat sich zwischenzeitlich einiges wieder drauf geschlichen und schlußendlich fühlte ich mich nicht mehr wohl. Also Zeit für einen Neustart.

Und schon heute bin ich erfolgreicher als letztes Mal.
Was ich 2014 in zwölf Monaten mühselig abgenommen hatte, habe ich diesmal bereits in einem Vierteljahr geschafft. Aber dazu vielleicht ein anderes Mal. Heute erzähle ich dir nämlich nichts über Diät, sondern möchte mein Frühstücksrezept teilen.

Es wird Zeit wieder bewährtes auf den Tisch zu stellen: Bircher Müsli. Lecker. Gesund. Einfach vorzubereiten.

Bircher Müsli, was es kann und was nicht:

Zum einen kannst du es natürlich auch dann essen, wenn du überhaupt nicht abnehmen willst.
Es kann nämlich nicht zaubern oder gar die Kilos über Nacht verschwinden lassen. Was es dagegen kann ist, gut zu schmecken. ;-)

Ok, ok! -Ich weiß, so ein Bircher Müsli Rezept ist jetzt kein neuer Hut.
Ich kannte es ja auch vorher schon und hab's immer gern gegessen. Keine Ahnung weshalb es dann irgendwann aus meiner Küche verschwunden ist. Daher würde ich mal sagen, dass ich es quasi neu wiederentdeckt habe.

Und ich liebe es!
Vielleicht hast du sogar dein eigenes, persönliches Lieblingsrezept? Wenn nicht, dann empfehle ich dir unbedingt mal diese Variante auszuprobieren.

Übrigens, die Inspiration für das Bircher Müsli auf meinem Frühstückstisch, bekam ich durch das Video "Gesunde Frühstücksideen mit Sophia Thiel -Leichter abnehmen". Darin werden drei leckere Rezepte (die sogar zum Mitnehmen zur Arbeit oder Schule geeignet sind) vorgestellt.

Daran ist mein Rezept angelehnt und ich bereite es mir wirklich gerne zu um es mit ins Büro zu nehmen. Es schmeckt mir nicht nur super, sondern kommt gleich mit ein paar tollen Punkten daher:

4 Dinge, weshalb ich das Bircher Müsli klasse finde:

  • Fettarm: Ich verwende Magerquark, womit mein Rezept fettärmer ist, als die im Video vorgestellte Variante.
  • Eiweiß: Für alle Low Carb / High Protein -Esser, hier steckt ordentlich Eiweiß drin!
  • Gesund: Haferflocken, Obst und ein paar Mandeln versorgen dich mit gesunden Fettsäuren und Ballaststoffen.
  • Und meiner letzter Punkt: Läääckaaar! 

Bircher Müsli: Die Diät fördert meine gesunde Ernährung, die trotzdem schmeckt!


Extra erwähnen möchte ich den gesunden Apfel der hinein geschnippelt wird.
Vor einiger Zeit berichtete Rosi bereits über den "Apfel als gesunden Schlankmacher". Das Müsli habe ich mittlerweile in verschiedenen Variationen ausprobiert: 
Mit Apfelmus, mit Chia-Samen anstelle Leinsamen oder mit Backkakao für Schokoholiker. Doch am besten schmeckt es mir mit Apfelstückchen darin!

Soo...Womit ich endlich bei den Zutaten angelangt bin:

Das Rezept: Bircher Müsli

Zutaten für 2 Portionen:

  • 100g Apfel (kleine bis mittlere Größe)
  • 400g Magerquark
  • 50g kernige Haferflocken
  • 20g geschrotete Leinsamen
  • 10g gemahlene Mandeln
  • 15g Ahornsirup 
  • Zimt nach Geschmack
  • 50g Himbeeren
  • 50g Blaubeeren
  • ggfls. etwas Wasser

Zubereitung:

  1. Apfel klein schneiden oder reiben.
  2. Jeweils einen kleinen Teil der Himbeeren & Blaubeeren beiseite stellen. Die kommen später als Topping drauf.
  3. Alle Zutaten miteinander verrühren und falls es dir zu fest sein sollte ein Schuß Wasser dazu fügen.
  4. Damit die Haferflocken quellen können, etwa 30 Minuten stehen lassen. 
  5. Die Portionen in zwei Schälchen aufteilen und die restlichen Beeren darauf verteilen. 

Und danach kannst du selbst auslöffeln, was du angerichtet hast. ;-)

Nährwerte pro Portion, ca.: 

  • Kalorien: 389 kcal 
  • Kohlenhydrate: 43,2g
  • Fett: 9,8g
  • Eiweiß: 27,2g
Das sind meine Lieblingszutaten. Du kannst das Bicher Müsli Rezept so varieren, wie es dir gefällt
Kleiner Tipp: Ich mag zusätzlich noch sehr gerne das Mark einer halben Vanilleschote darin.
Meistens bereite ich mir das Frühstück am Vorabend zu und lasse es über Nacht quellen. 
Falls es mir morgens zu fest sein sollte, rühre ich etwas Wasser ein. Allerdings mag ich es gerne etwas fester ...schmeckt mir dann nämlich fast so gut wie ein Stück Apfelkuchen. ♥

Ich hoffe ich habe dir Appetit gemacht und vielleicht probierst du es selbst (wieder) aus?

LG Naddel

05 Februar 2017

Von der Haustürdeko zur Lieblingsecke

Kleiner Sneak zu: Lieblingsecken

Zwei Posts an einem Tag?
Nun, das ist eine absolute Ausnahme und ich wundere mich ein wenig selbst über mich, dass ich das zulasse :-P

Doch so passt es mir gerade "am besten" (sagen "am besten" eigentlich nur Münsterländer?) und falls es dir besser passt, dann lies diesen Post gerne erst Morgen.

Morgen nämlich, möchten Nicole von Niwibo und ich ein paar Lieblingsecken sehen. Wie genau und welche Ecke zuerst, erfährst du dann auf Frau Niwibos Blog.

Psst. Ich gebe mal einen dezenten Hinweis.
Bei mir ist dieser Ort nicht weit von der Haustür entfernt. ;-)

Von der Haustürdeko zur Lieblingsecke

Haustürdeko

Und damit zeige ich vorerst ein letztes Mal meine Haustürdeko für den Januar und bestimmt bleibt sie bis März bei mir stehen.

Am liebsten...
 -ist "am liebsten" eigentlich auch so 'ne münsterländische Sprachverwirrung?-

?

...Also sehr gerne habe ich ja Blumen vor der Tür. Ausserdem bin ich meinem geliebten Stuhl treu geblieben, sowie meinem selbstgemachten Stern aus Ästen, den ich ebenfalls noch behalte.

Die Haustürdeko: Mit meinem geliebten Stuhl, einem Stern aus Ästen und schönen Blumen

Gesundheit! -Orientalisches Nieswurz

Mein kleine Neuheit ist diese hochgewachsene Helleborus.
Ich habe sie im Gartencenter entdeckt und wusste sofort: die gehört zu mir.♥

Auf dem Schildchen steht Helleborus orientalis und Wikipedia erklärt mir gleich im ersten Satz, dass diese Lenzrose auch Frühlings-Christrose genannt wird.

Helleborus orientalis: Diese Lenzrose wird auch Frühlings-Christrose genannt


Mir gefällt meine Entdeckung jedenfalls sehr und gerne teile ich meine Sonntagsfreuden und neuerdings mein -Glück mit dir.


Winke winke und bis denne
Naddel

2in1 Photoday: So kommt die Selliner Seebrücke an die Kreidefelsen

Es ist wieder der erste Sonntag im Monat und damit Zeit für eine neue Runde:

2in1 Photoday

Heute habe ich aus meinen Archiv zwei alte Bilder hervor gekramt. Auf den Bildern ist die Selliner Seebrücke zu sehen, sowie ein Blick über das Meer bis hin zu den Kreidefelsen auf der gegenüberliegenden Seite.

Bereits beim ersten Besuch auf Rügen, haben mein Broemmel und ich uns ein bisschen in die Insel verliebt und verbrachten einige Male unseren Urlaub dort.

Die Fotos haben wir damals noch mit einer reinen Digi-Kamera von Aldi geschossen. Den Qualitätsunterschied finde ich aus meiner heutigen Sicht enorm.

2in1 Photoday - Ausgangsbild 1: Die Selliner Seebrücke



2in1 Photoday - Ausgangsbild 2: Rügener Kreidefelsen

Die Bilder haben einen Farbstich und vor allem auf der rechten Seite eine Vignette.

Insbesondere solche "unschönen" Bilder zu bearbeiten finde ich sehr spannend. Also habe ich diese zwei Bilder genommen und durch Photoscape gejagt. Vor allem der Button "Auto Level" kann sehr gut zaubern. Einfach mal ausprobieren!

2in1 Photoday - Vorher Nachher Foto : Die Selliner Brücke verschoben zu den Kreidefelsen


Abschließend habe ich noch zwei Filter ausprobiert und konnte mich nicht entscheiden welcher mir besser gefällt. Deswegen zeige ich hier beide Bilder:


2in1 Photoday - Antikes Foto durch Filter: Selliner Brücke bei den Kreidefelsen


2in1 Photoday - Antikes Foto durch Filter: Selliner Brücke bei den Kreidefelsen


Einen wunderschönen Sonntagnachmittag.
LG Naddel


~~~~~~~~~~~~~

2in1 Photoday


Jeden ersten Sonntag im Monat findest du bei mir den "2in1 Photoday".
Die Linkparty ist 2 Wochen lang geöffnet und du kannst während dieser Zeit so oft mitmachen wie du willst.

►Die vollständige Beschreibung und ein kurzes Tutorial wie du selbst solche Bilder erstellen kannst findest du hier: PhotoScape Tutorial für den 2in1 Photoday.


03 Februar 2017

Raus aus dem Winterschlaf

...rein in die Frühjahrsmüdigkeit!


Ausgeschlafen? Fit und munter?
Ich komme gut erholt aus dem Januar zurück und starte fröhlich wieder durch.
Mein kleiner Winterschlaf ist beendet und hier geht es gewohnt weiter.

So wie ich bin: Bunt, verrückt und den Kopf voller Flausen.
 -Oder wie ich es gerne mit einem Pippi Langstrumpf Zitat sage:

"Sei frech und wild und wunderbar!"

Rosen in rosa Vase Toulouse von Mrs. Bloom


Demnächst hier auf'm Blog


Was erwartet dich als nächstes?
Nun, ich bin seit ein paar Monaten wieder auf Diät.
Für mich bedeutet das den ganzen Tag über so zu tun, als hätte ich tiefgreifende Gedanken.
Dabei denke ich die meiste Zeit darüber nach, was ich essen werde.

Daraus folgert, dass es hier das ein oder andere Rezept dazu geben wird.
Außerdem eröffne ich die Grillsaison! Diese Woche war ich nämlich auf einem Grillseminar und berichte bald darüber.

Das Wetter macht schließlich wieder Lust auf Draußen.
Bei uns im Münsterland ist der Schnee geschmolzen und es herrschen frühlingshafte Temperaturen mit Sonnenschein und die Vögel zwitschern bereits früh morgens im Akkord.


Ein Strauß Rosen zum Friday Flowerday

Es riecht nach Frühling und die Vögel zwitschern um die Wette

Es ist Zeit endlich wieder vor die Tür zu gehen.
Und wenn du dort schon mal bist, dann schau gleich mal nach, ob deine Haustürdeko noch weihnachtlich aussieht? Du hast dieses Wochenende noch Gelegenheit deine Haustür auf Vordermann zu bringen und bei Niwibo zu verlinken.

Ab Montag starten wir dann in eine neue Aktion
und möchten dieses Jahr mehr "Lieblingsecken" sehen. 

Jetzt bloss keine Hektik! -Denn was genau dahinter steckt erfährst du nächste Woche und hast wieder einen ganzen Monat Zeit mitzumachen.

Tja...definitiv NICHT meine Lieblingsecke ist momentan die Küche.
Seit etwa zwei Wochen herrscht dort absolutes Chaos.

Rosa Rosen zum Friday Flowerday bei Holunderblütchen



"Während wir intelligentes Leben im Weltraum suchen,
stehe ich in der Küche und überlege was genau ich eigentlich wollte."

Ursprünglich wollte ich nur die Gewürzschublade aufräumen und sauber machen.
Ehe ich mich versah, stecke ich mitten drin im Frühjahrsputz. Nun steht jede Menge Zeugs aus dem Innenleben meiner Küchenschränke herum und wartet darauf wieder einsortiert zu werden.
Ich sag's ja -Chaos (beherrschen laut Mundart eh nur Genies).

Womit es Zuhause entgültig aussieht wie in meinem Kopf
Und damit es dir hier heute nicht zu wild wird, verabschiede ich mich allmählich.



Deko-Set: Strauß Rosen auf Tablett neben Vorratsgläsern (Hübsch Interior)


Jedoch nicht ohne vorher meine Blumen bei Helgas Friday-Flowerday zu verlinken. Außerdem schicke ich ihr eine neue Vase und solch ein tolles Vorratsglas, denn :

Liebe Helga, herzlichen Glückwunsch! ♥

Du hast bei meiner Verlosung gewonnen. Bitte schreibe mir eine eMail mit deiner Adresse, dann ist das Paket bald bei dir.

Der Gewinn: Verlost wurde die Vase Groove (House Doctor) und ein Vorratsglas mit Metalldecke (Hübsch Interior)



Es ist Freitag und der kann Spuren von Wochenende enthalten.
LG Naddel



Weil ich liebe was ich verkaufe: 
Rosa Vase Toulouse von Mrs. Bloom hier erhältlich
Schwarze Vase Groove von House Doctor hier erhältlich

08 Januar 2017

2in1 Photoday: Wie kommt ein Krokodil zum Usedomer Strand?

Heute findest du hier ein Wehwechen-Abschied
und für alle Fotobegeisterten ein freudiges Wiedersehen!


Die liebe Ulli von Ulli's Welt schließt ihren Blog.
Ich lernte sie vor mehr als zwei Jahren über ihren Blog kennen und mittlerweile treffen wir uns auch privat. Die Welt ist manchmal klein, denn sie wohnt gar nicht weit von mir entfernt.

Beim letzten Treffen kurz vor Weihnachten sprachen wir über ihren Blog und so schwer es Ulli fiel, sie hat sich dazu entschlossen ihren Blog zu schließen. Sie ist jedoch auf Instagram aktiv, so dass man sie dort nicht ganz aus den Augen verliert. Vielleicht besuchst du sie mal: Ulli's Welt auf Instagram.

Auch wenn ich es ein wenig schade finde, kann ich dennoch ihren Schritt verstehen. Doch es gab da noch einen besonderen Herzschmerz! Denn ich habe habe ihr monatliches Fotoprojekt geliebt!

Du ahnst vielleicht wovon ich spreche...
Sollte es damit nun ganz und gar vorbei sein?


Das sollte es nicht und deswegen ...
...freue ich mich ganz arg verkünden zu dürfen, dass er zurück kommt:

Der 2in1 Photoday ist wieder da!




Ich bin sogar ein bisschen stolz darauf, dass Ulli mir ihr Fotoprojekt übergeben hat und ich es fortführen darf.

Von dem ein oder anderen weiß ich bereits, dass es da draußen noch weitere Blogs gibt, die ihn vermisst haben und sich ebenfalls über die Aktion freuen. ♥

Also, legen wir los! :-D
Ich beginne mit einem kleinen Intro:

Was ist der 2in1 Photoday?

Bei dem 2in1 Photoday handelt es sich um ein Fotoprojekt bei welchen es darum geht aus zwei Fotos ein Foto zu erstellen. Dazu werden mithilfe eines Bildbearbeitungsprogramms zwei Bilder übereinander gelegt und quasi zu einem Bild verschmolzen.


Zum Beispiel so wie ich das nachfolgend getan habe:


Ein französisches Krokodil auf Usedom


Mein heutiges 2in1 Bild ist aus zwei Urlaubsfotos entstanden.



Fotoprojekt 2in1 Photoday: Portrait Krokodil
Der guckt so grimmig...


  • Das Strandfoto stammt aus unserem letzen Sommerurlaub auf Usedom.

Fotoprojekt 2in1 Photoday: Makroaufnahme Muscheln am Usedomer Strand
...oder träumt er von einem Tag am Strand?


  • Beide Fotos übereinander gelegt und zack! -schon liegt das Krokodil auf Usedom am Strand:

Fotoprojekt 2in1 Photoday: Ein französisches Krokodil am Usedomer Strand
Tatsächlich!
Ein französisches Krokodil am Usedomer Strand ;-)

Das sind doch sonnige Aussichten bei der Kälte und dem Schnee zur Zeit, oder?

Wärmende Grüße
Naddel

P.S. Habe ich heute neu entdeckt: Sonntagsfreuden bei Rita
~~~~~~~~~~~~~

2in1 Photoday


Jeden ersten Sonntag im Monat findest du bei mir den "2in1 Photoday".
Die Linkparty ist 2 Wochen lang geöffnet und du kannst während dieser Zeit so oft mitmachen wie du willst.

►Die vollständige Beschreibung und ein kurzes Tutorial wie du selbst solche Bilder erstellen kannst findest du hier: PhotoScape Tutorial für den 2in1 Photoday.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...