25 Mai 2014

12tel Blick(g) im Mai

Es ist wieder Zeit für Tabeas 12tel Blick und gleichzeitig Wiegetag.

Mein letzter ist etwa 3,5 Wochen her. Ich hatte euch da erzählt, dass ich im Urlaub zwei Kilo zugelegt hatte und mein Ziel war es das erstmal wieder abzunehmen. Gleichzeitig war es schwierig, da ich ein paar Termine mit Essen und (viel schlimmer beim Abnehmen) Alkohol hatte.

Doch trotz der Verführungen an Leckereien, Trinkspass und den damit verbundenen Gewichtsschwankungen: ich habe es mehr oder weniger geschafft! Mir fehlten heute morgen 300g. Ich sag mal *pah!*  bis nächste Woche sind die garantiert weg! Und mir ist egal, dass heute Sonntag ist ;-) Danke auch für eure *TritteindenHintern* beim letzten Mal !


Also. Was tue ich überhaupt, wenn ich sage ich nehme ab? Grundsätzlich versuche ich alles zu essen, was ich sonst auch essen würde. D.h. ich befolge keine bestimmte Diät oder habe besondere Rezepte, sondern ich versuche meine Ernährung und vor allem mein Verhalten so umzustellen, dass ich einfach "normal esse und normal wiege". Deswegen ist für mich 1 Kilo im Monat erstmal völlig ok. Aber was genau verändere ich? Ein Tipp den ich an euch weiter geben möchte, ist etwas das ich in der Reha gelernt habe:

Lasst lange Pausen zwischen den Mahlzeiten!

Früher hieß es immer 3 Haupt- und 2 Zwischenmahlzeiten und wenn es mal wieder knurrt in der Bauchgegend -was soll's- dann esse ich einen Apfel. Hört sich grundsätzlich nicht schlimm an, doch die Erklärung der Ernährungsberaterin in der Klinik fand ich sehr einleuchtend und ich will es euch mal wiedergeben und versuche mich dabei kurz zu halten.

Es hat etwas mit dem Zucker im Körper zu tun. Jedes Mal wenn du isst, dann steigt der Insulinspiegel im Körper. Ich nehme an, davon hast du sicher schon einmal gehört. Die lustige Tante erzählte uns, dass es zwei Busunternehmen im Körper gibt. Eines ist das Insulinunternehmen, das Andere ist für die Fettverbrennung zuständig.

Wenn du isst, steigt also der Insulinspiegel und das zuständige Unternehmen öffnet seine Tore und schickt alle Busse los. Die fahren munter durch den Körper und verrichten ihre Arbeit. Erst wenn alle fertig sind und der Letzte wieder zurück gefahren kommt, dann und erst dann öffnet das Fettverbrennungsunternehmen die Tore und schickt endlich seine Busse los.

Hört sich gut an, oder?
Es gibt allerdings zwei Haken bei der Geschichte: Es dauert ein paar Stunden bis das Insulinunternehmen seine Route abgefahren hat. D.h. wenn die nächste Mahlzeit zu früh eingenommen wird, dann hatte das Unternehmen für die Fettverbrennung noch keine Chance loszufahren und erhält sie auch nie, weil das Insulinunternehmen Vorrang hat.
Womit wir beim zweiten Haken sind: Das Insulinunternehmen hat Vorrang
Bei jeder Mahlzeit, die du zu dir nimmst, pfeifft sofort der Chef von der Fettverbrennung alle seine Busse zurück und die Insuliner fahren los. Das heißt durch Nahrungsaufnahme verkürzen wir die Zeit der Fettverbrennung.

Und an dieser Stelle liegt ausserdem die Betonung auf Nahrungsaufnahme im Sinne von Energie für den Körper! Du und ich, wir verstehen unter Mahlzeit ja richtiges Essen. Also sowas im Sinne von Frühstück, Mittag- und Abendessen. Aber für den Körper ist das nicht so.
Alles was dem Körper Energie zuführt ist für ihn auch eine Mahlzeit! Das heißt die Banane, die kleine Apfelschorle oder die Cocktailtomate zwischendurch -ALLES ist eine Mahlzeit! Und eine Mahlzeit veranlasst den Körper immer und sofort die Fettverbrennungsbusse zurückzurufen und die Insulinbusse loszuschicken.

Die Ernährungsberaterin erklärte uns, dass es besser wäre zu jeder Mahlzeit, salopp gesagt, soviel zu essen wie reinpasst. Sie würde selten auf Schokolade verzichten mögen und so ziemlich jeden Tag etwas Süßes essen. Allerdings direkt zu einer Mahlzeit. Als Nachtisch. Halt so lange die Tore noch offen sind ;-)

Ich habe daraufhin für mich mitgenommen, dass ich möglichst nur noch 3 Mahlzeiten am Tag esse. Dazwischen versuche ich eine Pause von etwa 6 Stunden einzuhalten. Mal mehr mal weniger ... irgendwas von 5 bis 7 Stunden, je nach Tag. 


Nur noch drei Mahlzeiten am Tag hat mir aber auch zwei Vorteile gebracht. Der Erste ist, dass ich nun längere Zeiten locker ohne Essen aushalte.
Am Anfang fand ich es gar nicht leicht so viele Stunden ohne Essen zu überstehen. Der Magen im Allgemeinen und meiner im Speziellen hat nämlich ein eigenes, sehr gutes Gedächtnis. Das heißt meiner wusste ganz genau wann es wieder Zeit war etwas zu futtern. Pünktlicher als jeder Wecker hat er mich regelmäßig angeknurrt, was zunächst etwas schwierig war. (Ich könnte schwören, dass er mich sogar getreten hat.) Doch spätestens nach 'ner Woche war das Gezeter vorbei.

Der zweite Vorteil ist, dass ich nicht vergesse was ich esse.
Im Gegensatz zu meinem Magen, ist mein Gehirn in punkto Essen seeeehr vergesslich. Alles was ich außerhalb unserer definierten Mahlzeiten (also Frühstück, Mittag- und Abendessen) esse, vergesse ich sobald es die Speiseröhre runtergerutscht ist. Dadurch, dass ich nun nur noch zu den definierten Mahlzeiten esse, kann ich gar nicht mehr vergessen wieviel ich zwischendurch hatte. (Wobei daran ja eigentlich mein vergessliches Gehirn Schuld ist ;-p)

Wer also gar nicht anders essen oder nur ein bisschen abnehmen will, der kann ja mal versuchen auf drei Mahlzeiten umzusteigen. Klappt es ?


Das war es heute von mir. Ich hoffe nicht allzu trocken, eigentlich wollte ich ja viiiiiel weniger schreiben ;-) Ich gehe jetzt noch wählen!

Habt noch einen schönen restlichen Sonntag!
LG Naddel

Übrigens: Die längste Pause ist die Nacht ;-)

Kommentare:

  1. Hey, hey

    na bitte. Dachte ich mir, dass du dein Ziel erreichen würdest.
    Ach ich freu mich für dich! Ich bin irgendwie gerade in der "Massephase :-)" wenn mir noch irgendwas sommerliches vom letzten Jahr passen soll, dann müsste ich mich mal dranhängen an deinen Erfolg. Schwierig... aber nicht unmöglich.
    Na mal sehen, ob ich im Urlaub nackt rumlaufen muss. Nudistencamp wahrscheinlich...

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Häääää, da gibt es ja wohl keine 2 Meinungen. Ich schätze dich ein, als jemand der "nach vorne geht" du wirst ja hier nicht einen 12 Blick riskieren und dann abloosen? Nee, nee. Bin gespannt auf Dezember!

      Löschen
  2. Liebe Naddel,
    ja ich kenn das alles auch :-)))
    Hatte Dir ha geschrieben, dass ich auch abgenommen
    habe und seit ca. 3 Wochen ist ständig irgendei Fest
    und immer wird gegrillt, viele Mädelsabende mit Radler
    oder Sekt - das ist nicht gut, das weiß ich auch, aber
    2 Kilo sind jetzt wieder drauf. Aaaber jetzt geh ich gleich
    in Biergarten und ab morgen mach ich wieder mal eine
    "schlanke Woche". Übrigend 1 Kilo im Monat sind voll
    ok. Das wären ja auch 12 im Jahr :-)))
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Naddel,
    Das hat du aber sehr schön und anschaulich erklärt!
    Das merke ich mir jetzt und versuche es auch mal umzusetzen . Bestimmt garnicht so leicht....die kleinen Mahlzeiten zwischendurch...das ist gefährlich, nicht wahr? Auweia....schwer.....
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und einen lieben Gruß sendet
    Claudia
    :D

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nadine,
    super, dass Du die zwei Kilo schon wieder runter hast. Vielen Dank für Deine genaue Beschreibung. Nur leider habe ich immer das Gefühl, jeder erzählt was anderes und jeden Tag gibt es neue "Diäten". Da gibt es Punkte zählen, Kalorien zählen, wenig Fett essen, keine Kohlenhydrate (low carb), ab 18 Uhr nichts mehr essen. Mich verwirrt das immer alles. Ich glaube jeder muss da seine Nische finden. Ich bin immer ganz gut mit FDH gefahren. Aber mit dem "Alter" wird es eh immer schwerer, wie ich finde. :-)
    Deine Bluse finde ich übrigens total schön. Sie steht Dir sehr gut.
    Alles Liebe
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Ich finde die Bluse auch so schön und vor allem seeehr vorteilhaft ;-)

      Ja, viele Diäten hören sich unterschiedlich an und ich stimme zu, dass jeder seine "eigene" finden muss, gerade weil jeder Körper anders tickt. Dennoch gibt es viele Gemeinsamkeiten und Grundfunktionen des Körpers.
      Eine der allerwichtigsten Regel, die immer gilt:
      Wenn man mehr isst, als man verbraucht, nimmt man zu. :-)
      LG Naddel

      Löschen
  5. Liebe Nadine!
    Ich freue mich für Dich, dass Du die Urlaubspfunde wieder los bist. Das ist doch ein tolles Erfolgserlebnis, und bestätigt, dass es richtig war im Urlaub nicht zu sehr aufzupassen.
    Deine Erklärung bzgl. des Abnehmens finde ich sehr logisch und vielleicht sollte ich das auch mal ausprobieren. Ich fürchte nur mir wird es extrem schwer fallen zwischendurch nicht zu essen, denn eigentlich habe ich immer Hunger, oder zumindest Appetit.
    Viele Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau Appetit! Richtigen Hunger kennen wir eigentlich nicht.
      Viel Glück ich drücke dir die Daumen!

      Löschen
  6. Na siehst Du, da sind die Urlaubspfunde doch schon wieder weg - super!
    Danke für die Erklärung, wie Du es schaffst abzunehmen, vielleicht versuche ich das auch mal.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. liebe Naddel, Respekt!
    müsste auch bisschen abnehmen, was heißt bisschen -über den Winter kam da doch schon was zusammen und wegen meines doofen Fusses kann ich nicht walken, so dass ich mich zu wenig bewege---- bei den zu vielen Gummibärchen, :o( aber das hast DU ziemlich gut im Griff, wie ich das lese.Ja die Theorie, das ist halt immer nicht so einfach, das umzusetzen, und wennste mal was älter bist so wie ich, dann kleben die Pfunde wie festgetackert an den Hüften *heul* und das noch das Gegrille und die leckeren Radler am Abend.. seufz.
    hab lieben Dank für deinen Kommi, ich freu mich immer ganz arg, wenn du mir schreibst!!
    eine ganz schöne neue Woche für dich und ganz liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  8. hallo mein heruntergekommenes kind

    gratulation ich wette sogar gegen oder für eine rose das du das eine kg noch im mai schafst.
    dein L habe ich eigentlich gar nicht für looser sondern für L wie Lipton tee in TV werbung angesehen.von deinem urlaubsbericht kann man gar nicht genug bekommen, nein das kann man nicht, ich muss es immer wieder lesen und anschauen. die blauen iris könnte man ganz leicht aus samen selber im garten herranziehen. es gebe bestimmt eine möglichkeit den samen zugeschikt zu bekommen.
    eine schöne und kurze woche wünsche ich euch allen.
    gruss und kuss mama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wette gilt! Ich suche mir schon mal eine Rose aus :-)

      Löschen
  9. Hi Naddel,
    ich geb dir da vollkommen Recht! Ich hab mit Metabolic ganz toll abgenommen da sind auch mind. 5 Std. Pause zwischen den Mahlzeiten. (leider kam mir dann Weihnachten und die Nikoläuse dazwischen, seufz) Schön, das du es durchhältst, ich schaffs im Moment leider nicht.
    Hab eine schöne Woche!
    liebe Grüße
    Dani (hab ich schon gesagt, das dein Urlaubsbericht toll war?!)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Naddel,
    nun muss ich mal doof fragen, wenn ich Wasser zwischendurch trinke, soll man ja, ca. 2-3 l am Tag, fahren dann auch die Busse los?
    Eigentlich leuchtet mir das ein, denn im Urlaub, in denen ich meistens zwischen den drei Mahlzeiten nix esse, nehme ich immer ab...
    Aber zu Hause esse ich gerne mal ein paar Trauben oder im Moment Kirschen zwischendurch, nehme nicht ab, nehme aber auch nicht zu.
    Ach manno, da müsste es so was geben wie schlank im Schlaf.
    Aber den Unterschied zwischen Januar und Mai sieht man auf den Fotos deutlich.
    Ich freue mich auf die nächsten Bilder...
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Wasser hat keine Energie (Kalorien), und somit keinen Einfluss
      auf die Busse. Kaffee & Tee auch nicht. Also ohne Milch+Zucker.
      Kaffee trinke ich den ganzen Tag literweise ;-)
      Eine "Schlank im Schlaf"-Diät gibt es auch und soviel ich weiß ist dort
      dasselbe Prinzip bzgl. der langen Pause.
      Wie gesagt "Die längste Pause ist die Nacht" ;-)

      Löschen
  11. Liebe Naddel!

    Das hast Du alles sehr gut beschrieben.
    Zuviel war das gar nicht!

    Während der Schwangerschaft hieß es immer, man solle den ganzen Tag etwas essen...kleine Kleinigkeiten kanbbern.
    Den Magen nie leer laufen lassen (wegen der Übelkeit), sprich, keinen Hunger bekommen.
    Vielleicht hat genau dies auch mit dem Insulinspiegel zu tun?
    Nur eben umgekehrt, weil man ja zu zweit ist.

    Ich freue mich auf Deinen nächsten Post!

    Herrliche Grüße an Dich!
    Eine schöne Woche!
    Und lieben Dank, dass Du mir so lieb kommentierst! :-)

    Trix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber nicht nur herrliche, sondern auch herzliche Grüße! :-)

      Löschen
  12. Aber hallo! Nicht schlecht meine Liebe!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  13. Aber Hallo liebe Nadine, das sieht doch schon wieder ganz gut aus.
    Und die Bilder sprechen Bände, du scheinst dich ja wieder wohl in deinem Körper zu fühlen. Toll, ich bin stolz auf dich, weiter so.
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Naddel,
    man kann auf den Bildern schon einen deutlichen Unterschied
    sehen! Echt super! Bin ja auch am Abnehmen und habe irgendwann auch
    auf drei Mahlzeiten umgestellt und allein davon nimmt man schon ab!
    Bei mir war es auch am Anfang ungewohnt sich nichtmal schnell was in den Mund
    zu schieben ; ) aber mittlerweile gehts auch so!
    Viel ERfolg weiterhin!!!
    Lieben Gruß
    Lia

    AntwortenLöschen
  15. Toll erklärt, dass kann man sich gut merken! Ich werde auf jeden Fall mal versuchen, dass umzusetzen.

    AntwortenLöschen
  16. Toll Deine Disziplin! Mir mangelt es daran leider noch,obwohl ich mir auch fest vorgenommen habe, den zugesetzten 13kg den Kampf anzusagen. Aber leider sind die Rufe von Schokolade und co. noch lauter. grummel grummel
    Aber ich starte demnächst mit meiner Kollegin eine basische Fastenkur. Das soll den Körper zunächst entsäuern. Danach wird die Ernährung etwas umgestellt. Ich schneide mir von Dir mal 'ne Scheibe Disziplin und Durchhaltevermögen ab, ja?
    LG von Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schneide dir ruhig ne dicke Scheibe von mir ab! Meine Waage freut sich ;-)
      Basische Fastenkur kenne ich nicht, aber ich drücke dir die Daumen!

      Löschen
  17. Liebe Nadine,

    also erstmal finde ich es klasse dass Du es geschafft hast die zwei Kilos wieder runter zu bringen. Hut ab, denn so einfach wie das immer klingt ist es halt wirklich nicht. Deinen Tipp werde ich jedenfalls nun mal gleich ab morgen umsetzen, vielleicht geht ja dann etwas runter, isch werde es Dir berichten, gell. Ich wäre ja schon mit zwei drei Kilos vertreilt auf drei Monate sehr zufrieden. Eine gute kurze Woche und

    herzlichste Grüße
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nadine,
    bin wieder da und muss dir erst mal zu dem Abnahmeerfolg gratulieren *GLÜCKWUNSCH*
    Das hast du super hingekriegt und ich werde versuchen das ganze Ding auch mal so zu starten. Muss auch 1 kg abnehmen, naja sagen wir mal genau genommen mindestens 10 mal 1kg *o*
    Also: auf geht`s ......

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...